merken

Löbau

Nächste Baustelle an der B96

In Eibau werden zehn Stützmauern am Landwasser repariert. Das geht nicht ohne Einschränkungen für den Verkehr.

Symbolbild. © Sebastian Kahnert/dpa

Nachdem seit Montag die B96 in Oderwitz wegen der Fahrbahnerneuerung voll gesperrt ist, beginnen am Dienstag auch Instandsetzungsarbeiten auf der Strecke in Eibau.  So werden im Bereich Sparkasse/Bahnhofstraße bis Nahkauf bis voraussichtlich Ende November zehn Stützmauern repariert. 

Diese stammen aus den Jahren 1930 bis 2000 und weisen auf einer Gesamtlänge von über 600 Metern einen nutzungsbedingten Verschleiß im Mauerwerk und den Uferbefestigungen sowie der Fugen auf, teilt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit. Gleiches gilt für eine Brücke in dem Bereich. "Diese Schäden werden beseitigt, um die Bauwerke noch mehrere Jahrzehnte zu schützen und zu erhalten."

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Endlich mobil ohne Schmerzen

Knieorthesen können Schmerzen lindern. Mit der Expertenhilfe des Sanitätshauses Rosenkranz stehen Sie stabil im Leben – schmerzfrei und mobil.

Die Arbeiten erfolgen an den jeweiligen Stützmauern nacheinander unter halbseitiger Sperrung. Lediglich in den Kreuzungs- und Kurvenbereichen wird der Verkehr über Ampeln geregelt. Für die Auswechselung eines Rohrdurchlasses auf der Höhe Jahnstraße wird die B96 Anfang September für ein verlängertes Wochenende vollgesperrt. Die Baukosten in Höhe von 370.000 Euro werden durch den Bund finanziert.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Die B96 wird wieder zur Baustelle

Die Strecke zwischen Fuchsgässel und Altmannsgasse in Oderwitz erhält ab Montag eine grundhafte Sanierung. Damit verbunden sind große Umleitungen.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau