merken

Närrisches Treiben hat Hochsaison

Prinz Karneval regierte am Sonnabendabend in Daubitz. In der Bildergalerie sind Fotos vom Ball im Saal des Gasthofs „Zur Krone“ zu sehen.

© Rolf Ullmann

Daubitz. Prinz Gandi, der 1., und Prinzessin Vivien, die 1., halten am Sonnabendabend als neues Prinzenpaar des Karnevalsvereins Daubitz im Saal des Gasthofes „Zur Krone“ Einzug. Hinter Prinz Gandi verbirgt sich René Wenzel, der in Werda zu Hause ist. Vivien die 1. trägt den Namen Vivien Hillmann und wohnt in Rietschen. Sie stammt aus Quolsdorf, das sich zur Prinzessinnenhochburg entwickelt hat. Immerhin stammten mehrere Prinzessinnen der letzten Jahre von hier.

Anzeige
Klassik und Rock mit Witz und Charme

Wer denkt, idyllisches Landleben und Hochkultur schließen sich aus, der liegt falsch: Bei C. Bechstein in Seifhennersdorf findet ein Konzert der besonderen Art statt.

Daubitz feiert Karneval

Die Namen der beiden Hoheiten blieben bis zuletzt ein streng gehütetes Geheimnis. Das neue Prinzenpaar löst die bisherigen Regenten Toralf, der 1. (Toralf Friedrich aus Trebus), und ihre Lieblichkeit Corinna, die 1. (Corinna Anders aus Teicha), ab. Das närrische Volk feiert im voll besetzten Saal des Gasthofes bis in die Morgenstunden hinein. Bereits an diesem Sonnabend werden die Stimmungswogen hier erneut hochschlagen. Denn die Daubitzer Karnevalisten laden die jüngsten Närrinnen und Narren ab 9 Uhr zum Kinderfasching ein. Die Rosenmontagsfete beendet das närrische Treiben am 12. Februar im Gasthof „Zur Krone“. (szo)