merken

Natur-Freunde wählen Landesvorstand

Die Natur-Freunde Sachsen haben bei einer Sitzung in Königstein einen neuen Vorstand gewählt. Mehr als 50 Teilnehmer trafen sich dafür im Naturfreundehaus. Die bisherige Landesvorsitzende Almut Thomas aus Dresden, wurde im Amt bestätigt.

Die Natur-Freunde Sachsen haben bei einer Sitzung in Königstein einen neuen Vorstand gewählt. Mehr als 50 Teilnehmer trafen sich dafür im Naturfreundehaus. Die bisherige Landesvorsitzende Almut Thomas aus Dresden, wurde im Amt bestätigt. Sie wird dem ökologischen Verband auch in den kommenden drei Jahren vorstehen. Ihr Stellvertreter ist Michael Ebert, Schatzmeisterin ist Pia Liebig.

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Neben der Wahl verabschiedeten die Natur-Freunde eine neue Leitlinie, die die Arbeitsrichtung vorgibt. Der Verband will sich beispielsweise für die Stärkung des öffentlichen Personennahverkehrs und sachsenweit einheitliche Fahrpreise einsetzen. Die zunehmende Belastung von Mensch und Natur durch den motorisierten Verkehr zu minimieren, das sieht der Verband als größte Herausforderung. Darüber hinaus stimmten die Mitglieder für den Beitritt zum Bündnis „Gusche auf gegen Rechts“, das sich im Vorfeld der Kommunal- und Landtagswahlen Sachsen im nächsten Jahr auf Initiative des Kulturbüro Sachsen gebildet hat. „Damit wollen wir ein Zeichen für Demokratie und Menschenrechte setzen“, sagt Vorsitzende Almut Thomas. (SZ)