merken

Netto-Markt ist geschlossen

Die Großpostwitzer Filiale wird umgebaut. Am Dienstag ist Wiedereröffnung. Etwas können Kunden bis dahin aber trotzdem vor Ort kaufen.

© Uwe Soeder

Von Katja Schäfer

Anzeige
Zeit, dem Weihnachtsstress zu entfliehen!   

Über Thüringen liegt der Adventszauber und lädt ein, die Vorweihnachtszeit ohne Hektik im Herzen Deutschlands zu genießen.

Großpostwitz. Weitere Wege zum Einkaufen haben derzeit Einwohner von Großpostwitz und Umgebung. Die örtliche Filiale vom Unternehmen Netto Marken-Discount ist seit Dienstag geschlossen, weil sie umgebaut und dabei modernisiert wird. Zahlreiche Handwerker arbeiten gleichzeitig in der Halle an der August-Bebel-Straße. Der Verkaufsstand der Bäckerei Fehrmann im Eingangsbereich ist trotzdem wie gewohnt geöffnet.

Die Wiedereröffnung der Netto-Filiale erfolgt am Dienstag kommender Woche, informiert Luisa Huth von der Abteilung Unternehmenskommunikation. Dann finden Kunden unter anderem eine neue Backstation vor. Zudem wird während des Umbaus die Einrichtung des Marktes verändert und dabei dem aktuellen Konzept des Unternehmens angepasst. Regale, Tiefkühltruhen und weitere Einrichtungsgegenstände sind künftig nicht mehr weiß wie bisher, sondern grau. Gelbe Schilder mit roten Beschriftungen bilden einen markanten Kontrast dazu. Wer schon vorab neugierig auf das künftige Aussehen ist, kann sich zum Beispiel in der Wilthener Filiale umsehen. Sie wurde vor drei Monaten wiedereröffnet. Allerdings war dort zuvor ein umfangreicherer Umbau erfolgt; der Markt dafür fünf Wochen geschlossen.

Das Sortiment der reichlich 750 Quadratmeter großen Netto-Filiale in Großpostwitz, die vor knapp zehn Jahren eröffnet worden war, umfasst rund 4 000 Artikel. Darunter sind zahlreiche Bio-Produkte.