merken

Netzspinne und Gartenküche

Christlicher Kindergarten St. Katharina eröffnet neu gestalteten Außenbereich.

© Kristin Richter

Großenhain. Der christliche Kindergarten St. Katharina kann sich über neu gestaltete Außenanlagen freuen: Die Kinder feierten am Freitag mit ihren Erzieherinnen um Leiterin Ulrike Vogt ein großes Einweihungsfest. Neben vielen Projektbeteiligten und Unterstützern war auch der Dresdner Altbischof Joachim Reinelt dabei. „Es war ein großes Stück Arbeit“, sagt Ulrike Vogt. „Aber die Kinder und auch wir Erzieherinnen freuen uns sehr darüber, dass wir jetzt so schöne Außenanlagen zum Spielen und Erholen haben. Unser Kindergarten ist nun wirklich ein grüner Garten im besten Sinne des Wortes und damit eine enorme Bereicherung für alle Kindergarten-Kinder.“ Seit 2010 wurde der Freibereich der Einrichtung Stück für Stück naturnah neu gestaltet, seit Herbst 2013 intensiv in einem Projekt vorangetrieben. Die Gartenplaner von May-Landschaftsarchitekten Dresden griffen dabei auch die Ideen der Kindergarten-Mitarbeiter und Eltern auf. Die Hauptarbeiten fanden schließlich von August bis November letzten Jahres statt.

Jetzt können sich die Kinder über originell gestaltete Kletter- und Spielgeräte von Holzgestalter Peter Kanis aus Klipphausen freuen. Eine neue Matschanlage mit Rinnen aus Edelstahl sorgt für Abkühlung bei sommerlichen Temperaturen. Der Hof wurde ansprechend gepflastert, Hochbeete liefern Blumen und Gemüse. Es gibt ein neues Schaukelgerüst; der Sandbereich wurde frisch angelegt und verfügt heute außerdem über eine „Spiel-Gartenküche“.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Neben jungen Sträuchern, einem Apfelbaum und viel grüner Wiese wurde schließlich der Rodelhügel erhöht und an einer Seite mit Theaterstufen für kleine Aufführungen versehen. Während die Spielgeräte von Holzgestalter Peter Kanis bereits von den Kindern in Beschlag genommen werden konnten, muss der frisch bepflanzte und neu angesäte Teil des Gartens noch ruhen und bleibt bis Sommer 2017 zunächst gesperrt.

Weiterführende Artikel

Christlicher Kindergarten sucht FSJler

Christlicher Kindergarten sucht FSJler

Noch nichts vor nach dem Schulabschluss? Eine Großenhainer Einrichtung bietet ein spannendes Jahr mit monatlichem Taschengeld.

Die Kosten für die Neugestaltung betragen insgesamt 113 800 Euro. Davon trägt das Bistum Dresden-Meißen 62 000 Euro, die Stadt Großenhain übernimmt 34 000 Euro. 17 800 Euro stammen aus Eigenmitteln, von denen bislang über 14 000 Euro an Spenden eingeworben werden konnten. Die Katholische Pfarrei St. Katharina gründete im Januar 1994 mit dem christlichen Kindergarten St. Katharina den ersten Kindergarten in freier Trägerschaft in der Stadt Großenhain. Er verfügt heute über insgesamt 53 Plätze für Kinder im Alter von zwei bis sieben Jahren. Sechs Plätze stehen für die Betreuung von Integrativkindern zur Verfügung. Die Betreuung erfolgt in drei Familiengruppen. Das Erleben christlicher Werte und die Ausrichtung am Kirchenjahr bestimmen den Alltag des Hauses. Jedes Kind ist willkommen – unabhängig von Religion, Nationalität oder Entwicklungsstand. Als Besonderheit bietet der Kindergarten in Zusammenarbeit mit der Musikschule des Landkreises Meißen die Möglichkeit zur musikalischen Früherziehung. Zudem besteht unter Leitung des Musikers Stefan Jänke seit 2008 ein Chor, in dem rund 20 Kinder ab dreieinhalb Jahren mitsingen. Um den Jungen und Mädchen den Kontakt auch zu alten Menschen zu ermöglichen – der heute nicht mehr selbstverständlich ist – besuchen die Kindergarten-Kinder die Seniorengruppe der katholischen Pfarrei und pflegen gute Kontakte zu ihren Nachbarn im Altenpflegeheim „Pro Civitate“ auf der Mozartallee. (SZ)