merken

Meißen

Neu- und Gerbergasse frei für Radverkehr

Schon bald sollen neue Spuren angelegt werden. Das soll besonders die Anbindung des Triebischtals verbessern.

Die Neugasse soll für Radfahrer freigegeben werden. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die Neugasse zwischen der Einmündung Wettinstraße und der Einmündung Roßmarkt/Hahnemannsplatz soll für den Radverkehr in beiden Richtungen freigegeben werden. In stadteinwärtiger Richtung wird ein Radfahrstreifen angelegt, und stadtauswärts in Richtung Triebischtal werden Radfahrer im fließenden, auf 30 Kilometer pro Stunde begrenzten Verkehr mitgeführt.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Auch die Gerbergasse vom Roßmarkt bis zur Einmündung S 177 (Anbindung B 6/Altstadtbrücke) soll für den Radverkehr in beiden Richtungen freigegeben werden. Das sieht ein Beschlussvorschlag für den Bauausschuss am 20. März vor. Ziel ist es, die Anbindung des Triebischtals an die historische Altstadt mit Markt, Kleinmarkt, Heinrichsplatz, Theaterplatz etc. für Radfahrer deutlich zu verbessern. (SZ)