Merken

Neue Angebote für Flüchtlinge

Das Bunte Bündnis Radebeul sucht interessierte Bürger, die es unterstützen wollen.

Teilen
Folgen
© Vereinslogo

Radebeul. Mit der Wiedereröffnung des Wohnheims für Asylbewerber auf der Kötitzer Straße Ende vergangenen Jahres belebt das Bündnis Buntes Radebeul nun viele Aktivitäten wieder. Das Ziel: Geflüchtete in Radebeul unterstützen. Die Angebotspalette des Bündnisses ist weit gefächert, teilt der Verein mit. Sie reicht von sportlichen Aktivitäten wie dem 14-tägigen Lauftreff über gemeinsames „Kochen kunterbunt“ in den Landesbühnen Sachsen bis zur Plauderrunde im Wohnheim. Bei letzterer sollen interessierte Bewohner der Unterkunft in der Kötitzer Straße die im Bündnis engagierten Radebeuler kennenlernen, um später bei Fragen oder Problemen auf bereits bekannte Gesichter zugehen zu können. Auch das Thema Mobilität steht seit Beginn an auf der Agenda des Vereins.

Mit Unterstützung des Allgemeinen Deutschen Fahrradclub betreibt das Bunte Radebeul seit mehr als zwei Jahren eine Fahrradwerkstatt, in der Geflüchtete sowohl ein eigenes Fahrrad erwerben als auch mit der Unterstützung von geübten Fahrradexperten ihr Fahrrad reparieren können. Mit der Schließung der Unterkunft im Februar 2016 musste die Fahrradwerkstatt damals von der Kötitzer Straße wegziehen. Eine neue Bleibe fand die Werkstatt auf dem Hinterhof der Musikschule am Rosa-Luxemburg-Platz. Auch ganz neue Aktivitäten seien möglich. Wer Ideen hat und die Arbeit des Vereins unterstützen möchte, soll sich gerne melden. Das ehrenamtlich tätige Bündnis Buntes Radebeul mit mehr als 60 Mitgliedern hat sich seit der Vereinsgründung vor fünf Jahren der Unterstützung von Menschen mit Fluchterfahrung verschrieben. (SZ)

Interessierte können sich unter [email protected] beim Bündnis melden.

www.buntes-radebeul.de