merken

Radebeul

Ausstellung befasst sich mit der Wende-Zeit

Zum 30. Jahrestag der friedlichen Revolution zeigt die Stadtgalerie Werke von über 50 Künstlern.

Stadtgalerist Alexander Lange beim Aufbau der Ausstellung, die am Sonnabend eröffnet wird.
Stadtgalerist Alexander Lange beim Aufbau der Ausstellung, die am Sonnabend eröffnet wird. © Norbert Millauer

Radebeul. An diesem Sonnabend, dem 7. September, wird die nächste Ausstellung in der Stadtgalerie eröffnet. „Radebeul gewendet“ zeigt Malerei, Grafik, Zeichnung, Plastik, Film und Installation von 52 Künstlerinnen und Künstlern aus Radebeul und Umgebung zum 30. Jahrestag der friedlichen Revolution. Der zeitliche Bogen spannt sich vom Ende der 80er-Jahre und reflektiert auch die Zeit des Umbruchs danach.

Zur Eröffnung am Samstag um 19.30 Uhr sprechen Autor Thomas Gerlach und Alexander Lange, Leiter der Stadtgalerie. Musikalisch umrahmt mit Loopjazz von Olicía. Das anschließende Künstlerfest begleitet Jazurro mit Jazzmusik. Der Eintritt ist frei.

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Die Schau ist bis zum 20. Oktober zu sehen. Am 11. Oktober um 19 Uhr findet in der Ausstellung eine Lesung mit den „Schreibenden Senioren“ statt. Am 20. Oktober wird es eine Sonderführung geben.