merken

Freital

Neue Bereitschaft am Krankenhaus

In Freitals Klink wird eine Bereitschaftspraxis eingerichtet.  Die steht außerhalb der üblichen Sprechzeiten für Patienten offen.

Die Helios Weißeritztal-Klinik bietet ab 3. Oktober eine Bereitschaftspraxis an.
Die Helios Weißeritztal-Klinik bietet ab 3. Oktober eine Bereitschaftspraxis an. © Andreas Weihs

Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS) baut in Kooperation mit mehreren Kliniken die medizinische Versorgung aus. Ab Oktober werden deshalb schrittweise neue Bereitschaftspraxen eröffnet. Diese halten auch außerhalb der üblichen Sprechzeiten von Arztpraxen medizinische Versorgungsangebote vor. In Freital wird die Helios Weißeritztal-Klinik ab dem 3. Oktober eine solche Bereitschaft anbieten. Geöffnet ist an Wochenenden, Brückentagen und Feiertagen jeweils von 9 bis 13 Uhr.

„Diese Praxen dienen der Behandlung von Patienten mit nicht lebensbedrohlichen Beschwerden“, teilte Katharina Bachmann-Bux, Sprecherin der KVS mit. Behandelt werden alle Erkrankungen, für die normalerweise ein niedergelassener Mediziner zuständig ist, die Behandlung aber aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Werktag warten kann.

Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

In einem Pilotprojekt wurden seit dem vergangenen Jahr bereits fünf Bereitschaftspraxen in Sachsen getestet, darunter auch das Dresdner Uniklinikum. Nun kommen zwölf Neue hinzu. (SZ/hey)

Noch mehr Lokales auf www.sächsische.de/ort/freital.

Informationen zwischendurch aufs Handy: www.szlink.de/whatsapp-regio.

Täglicher Newsletter kostenlos: www.sz-link.de/freitalkompakt.