merken
Radebeul

Neue Brücke am Elbeweg noch zu

Das Bauwerk in Radebeul ist zwar vor Ostern aufgebaut und auch abgenommen worden, aber Sperrzäune verhindern das Passieren.

Absperrgitter vor der neuen Brücke am Elbeweg.
Absperrgitter vor der neuen Brücke am Elbeweg. © Peter Redlich

Radebeul. Die neue Brücke am Kötzschenbrodaer Elbeweg ist bereits vor Ostern in die vorbereiteten Aufnahmelager eingepasst worden. Am Gründonnerstag wurde das Bauwerk samt dem Abflussgraben zur Elbe von der WSR GmbH Radebeul, dem Auftraggeber, abgenommen. Und über Ostern sollte die Brücke eigentlich zum Spaziergang freigegeben werden. Doch Sperrzäune verhindern noch das Passieren.

Offenbar sollen die gerade frisch verlegten Pflastersteine am Brückenzugang noch nicht betreten werden. Viele Spaziergänger suchten sich deshalb den mühevollen Weg am Grabenende, der Einmündung in die Elbe. Andere kehren wieder um.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Gebaut wurden die neue Grabenanlage und die Brücke im Auftrag der Wasserwirtschaft und zum Hochwasserschutz von der Coswiger Baufirma Heinrich Lauber.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.


Mehr zum Thema Radebeul