merken

Sebnitz

Neue Chance für Grenzbrücke

Die Brücke über die Kirnitzsch in Hinterhermsdorf nach Böhmen wurde 2014 abgerissen. Noch immer fehlt Ersatz.

Hinterhermsdorf ist eine imposante Wanderregion. Auch ins benachbarte Tschechien führen Wege. Nur die Grenzbrücke fehlt.
Hinterhermsdorf ist eine imposante Wanderregion. Auch ins benachbarte Tschechien führen Wege. Nur die Grenzbrücke fehlt. © Archivfoto: Marko Förster

Das in Hinterhermsdorf stattfindende bundesweite Junior-Ranger-Treffen will der Sebnitzer Oberbürgermeister Mike Ruckh (CDU) auch dazu nutzen, um für die fehlende Grenzbrücke über die Kirnitzsch zu werben. 

Der Petitionsausschuss hatte die Petition des Hinterhermsdorfer Heimatvereins kürzlich angenommen (SZ berichtete). Nachdem es bisher trotz Bemühungen keine Fortschritte dazu gab, sieht er durch das Petitionsverfahren wieder eine reelle Chance, die man ergreifen wolle. „Wenn alle ein Stück die bestehenden Vorschriften mit den Gegebenheiten und Möglichkeiten vor Ort abgleichen, müsste das zu schaffen sein“, sagt der Oberbürgermeister. 

Anzeige
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage

Händler ganz aus der Nähe trotzen mit spannenden Ideen der Krise. Überraschungen und Überraschendes! Unser Newsblog:

Die Brücke in der Kernzone des Nationalparks wurde 2014 abgerissen. Seitdem kämpfen Hinterhermsdorfer um Ersatz. (SZ)


Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/pirna und www.sächsische.de/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Mehr zum Thema Sebnitz