merken
Pirna

Neue Chance für Theatertickets

Das Kartenkontingent für das Landschaftstheater wird noch mal aufgestockt. Wer erfolgreich sein will, muss aber wachsam sein.

Im "Elbwood Forest" bei Kleingießhübel gibt es offenbar viel zu lachen.
Im "Elbwood Forest" bei Kleingießhübel gibt es offenbar viel zu lachen. © Marko Förster

Das ist nicht besonders effektiv. Einhundert Besucher des Landschaftstheaters in Kleingießhübel werden von einer fast gleich großen Gruppe versorgt, bespaßt und eingewiesen. Die Theaterleute - vom Einlass bis zu den Darstellern - kommen auch fast auf 100 Beteiligte. "Die Zuschauerzahl mussten wir wegen der Corona-Empfehlungen zu Abstand und Hygiene dieses Jahr sehr begrenzen", sagte der Vorsitzende des Vereins Sandsteinspiele, Sebastian Lachnit.

Nach den ersten vier Vorstellungen wurde das System noch mal überprüft. Und siehe da: "Wir können doch noch 50 Tickets pro Vorstellung mehr verkaufen", sagt Lachnit. Auch wenn alle die Abstände einhalten, kann man in der letzten Reihe auch noch alles gut verstehen. 

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Um halbwegs die Ausgaben zu decken, ist jeder Euro willkommen. Es fanden sich neben den Förderern dieses Kulturprojekts in der Landschaft der Sächsischen Schweiz auch zusätzliche Spender. Doch kalkuliert wurde vor Corona mit ganz anderen Summen. Immerhin kamen sonst bis zu 350 Zuschauer pro Vorstellung.

Ohne Staus und Wartezeiten

In diesem Jahr wäre es aber fast unmöglich, so viele Leute durch die Szene auf dem Waldweg zu führen. Das würde Staus und längere Wartezeiten nach sich ziehen. Das ist zwar auch bei 150 statt bisher 100 nicht auszuschließen. "Aber dafür spielen wir jetzt routinierter. Damit gleichen wir die Zeit wieder aus", sagt Lachnit.

Beliebt ist das Theater-Spektakel seit eh und je. Die Tickets für alle 10 Vorstellungen waren nur online verkauft worden und nach wenigen Tagen vergriffen. In der kommenden Woche sollen für die restlichen sechs Vorstellungen noch jeweils 50 weitere Tickets geben.

Den genauen Tag, wollten - oder konnten - die Theaterleute nicht bekannt geben. Nächste Woche soll es sie geben. Wer welche ergattern will, muss also wachsam sein. Oder man meldet sich schnell noch für den Newsletter des Vereins Sandsteinspiele auf dessen Homepage an. "Unseren Stammkunden bieten wir die Tickets als Erstes an", sagt Lachnit.

Klamauk um Geschichte und Geschichten

Im Stück "Robin Hut - Es war einmal im Elbwood Forest" geht es um die Irrungen und Verwirrungen der Menschen im Alltäglichen und in der Pandemie im Besonderen. Dem bekannte Klamauk wird eingerahmt in eine bezaubernde Landschaft und in zu Herzen gehenden Geschichten.

Die nächsten Vorstellungen gibt es wieder am 29. und 30. August, sowie am 5., 6., 12. und 13. September; Dauer: etwa 2,5 Stunden; Ticketpreise: 16 Euro/ ermäßigt 10 Euro.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna