merken

Bautzen

Neue Chefin im Bautzener Finanzamt

Mit Katja Schimke leitet jetzt eine Frau aus Hoyerswerda die Behörde. Eine, die nicht nur gut rechnen, sondern auch schnell schwimmen kann.

Katja Schimke leitet das Bautzener Finanzamt.
Katja Schimke leitet das Bautzener Finanzamt. © SZ

Bautzen. So könnte doch jeder Arbeitstag beginnen: Livemusik, nette Worte, ein paar Geschenke und viele Häppchen – für die Amtseinführung der neuen Finanzamtschefin in Bautzen wurde am Donnerstag einiges aufgefahren. 

Doch schon in den nächsten Tagen wartet auf Katja Schimke ein Berg voll Arbeit. Die 47-Jährige leitet ab sofort die Behörde am Wendischen Graben mit seinen fast 200 Mitarbeitern.

Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Vor allem eine Herausforderung sieht die neue Chefin in Bautzen. In den kommenden Jahren werden sich dort viele Mitarbeiter in den Ruhestand verabschieden, erklärt Katja Schimke. Zwar gebe es genügend junge Leute, die nachrücken. Doch bei diesem Wechsel dürfe das Wissen der erfahrenen Kollegen nicht verloren gehen. Auch das Verhältnis zu den Bürgern ist für sie ein Thema. Zwar gehöre das Finanzamt nicht gerade zu den beliebtesten Behörden, dennoch sei es wichtig, dass bei Problemen die Mitarbeiter und die Steuerpflichtigen miteinander sprechen können. – Katja Schimke ist gebürtige Hoyerswerdaerin. Sie studierte Jura in Berlin. 1998 begann sie ihre Tätigkeit bei der sächsichen Liegenschaftsverwaltung. Sie arbeitete später in Finanzämtern in Bautzen und Dresden, bevor sie nach Hoyerswerda wechselte und dort zur Vorsteherin aufstieg. Mit Ehrgeiz verfolgt Katja Schimke nicht nur ihre beruflichen Ziele. Als aktive Schwimmerin bestreitet sie sogar internationale Wettkämpfe. Im August wird sie bei den Weltmeisterschaften der Hobbyschwimmer in Südkorea an den Start gehen. Dafür trainiert sie zweimal pro Woche. Die 50 und 100 Meter-Rücken sind ihre Disziplin.

Mit ihrem Amtsantritt löst sie Gerhard Nowak ab, der sich in den Ruhestand verabschiedete. 23 Jahre lang leitete er das Bautzener Finanzamt. Schwerpunkt der Behörde ist die Bearbeitung von Steuererklärungen. Daneben ist das Finanzamt auch für Erbschafts- und Schenkungssteuer zuständig.