merken
Bischofswerda

Parkplatz am Stadion ist erneuert

Die Stadt Bischofswerda hat viel Geld in die Sanierung investiert - und dabei auch löst ein Problem gelöst, das immer wieder für Ärger sorgte.

Die neuen Markierungen auf dem Parkplatz am Wesenitzsportpark in Bischofswerda gibt es schon. Jetzt führen die Bauarbeiter noch Restarbeiten aus.
Die neuen Markierungen auf dem Parkplatz am Wesenitzsportpark in Bischofswerda gibt es schon. Jetzt führen die Bauarbeiter noch Restarbeiten aus. © Steffen Unger

Bischofswerda. Die Arbeiten zur Erneuerung des Parkplatzes am Wesenitzsportpark in Bischofswerda stehen vor dem Abschluss. Sie sollen laut Stadtverwaltung spätestens bis zum Freitag dieser Woche beendet werden. Seit Beginn der Sommerferien hatten Mitarbeiter des Unternehmens Bistra-Bau Putzkau die Entwässerung, die Randbereiche und die Asphaltdecke des Platzes erneuert. Jetzt wurden die Stellflächen markiert. 

Über 170 kostenfreie Stellplätze

Künftig stehen 174 Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Sechs dieser Stellplätze sind für Eltern reserviert, die ihr Kind in eine Kita oder den Hort bringen oder dort abholen. Nur auf diesen Plätzen ist die Parkzeit begrenzt. Außerdem werden drei Behindertenparkplätze ausgeschildert. Neu hinzu kommen zehn Stellplätze für Motorräder. 

Anzeige
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken

schaffer-mobil feiert 30. Jubiläum. Es warten Workshops, Top-Neuheiten und jede Menge Angebote. Vor allem Gebrauchte werden zum Schnäppchen.

Der Parkplatz an der Clara-Zetkin-Straße gehört zu den innenstadtnahen Plätzen in Bischofswerda, auf denen Kraftfahrer ihr Fahrzeug gebührenfrei und zeitlich unbegrenzt abstellen dürfen. Mit Ausnahme der Behinderten- und der Eltern-Kind-Stellplätze entschied sich die Stadtverwaltung für eine Breite pro Stellplatz von 2,50 Metern. Einige Stadträte hatten im Vorfeld für eine Breite von 2,70 Metern plädiert. Dadurch wären allerdings etwa 20 Stellflächen verloren gegangen. 

Nur bei den sechs Eltern-Kind-Parkplätzen habe sich die Stadt aus Komfortgründen für eine Breite von 2,70 Meter entschieden, sagte Rathaus-Sprecher Sascha Hache.  Die Behindertenparkplätze sind 3,50 Meter breit, so dass auch Menschen mit Rollstuhl bequem aus- und einsteigen können. 

Markierungen waren abgenutzt

Die Stadt Bischofswerda investiert rund 140.000 Euro in die Bauarbeiten. Hinzu kommen die Kosten für die Planung. 

Der Parkplatz war jahrelang ein Ärgernis, weil von den früheren Markierungen kaum noch etwas zu sehen war. Die Folge: Jeder parkte, wo er eine Lücke fand, wodurch Platz verschenkt wurde. Bürger hatten das über Jahre kritisiert, ohne dass sich etwas änderte. Erst als die im Stadtrat vertretene Initiative Bürger für Bischofswerda (BfB) angekündigt hatte, ihren Frühjahrsputz 2019 nutzen zu wollen, um den Parkplatz neu zu markieren, kam Bewegung in die Sache. Die Stadt beauftragte ein Planungsbüro, schrieb die Bauleistungen aus und ließ nun von Fachleuten bauen und markieren. 

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda