merken

Weißwasser

Neue Fenster, Boxen und Fahrstühle

Wohnungsbaugesellschaft nimmt im Spätsommer Sanierung weiter auf.

© Symbolfoto: Uwe Schulz

Von Sabine Larbig

Weißwasser. Ab September setzt die Wohnungsbaugesellschaft Weißwasser mbH (WBG) in der Humboldtstraße 14, 16 und 18 die Sanierung fort. Nachdem bereits die Fassaden neu gestaltet und die Hausflure gemalert wurden, werden zum Abschluss noch die über 25 Jahre alten Holzfenster ausgebaut und gegen neue Kunststofffenster ausgetauscht. Geliefert und aufgestellt werden im Braunsteichweg 2-10 und in der Brunnenstraße 10-18 sogenannte Unterstellboxen. „Noch werden sie gefertigt, weshalb kein genauer Aufstelltermin genannt werden kann“, so WBG-Geschäftsführerin Petra Sczesny. Auch in Boxberg kommen die Boxen zum Einsatz. Vorbereitende Arbeiten haben ebenfalls im Albert-Schweitzer-Ring 21 und 29 begonnen. Hier werden Fahrstühle eingebaut, die bereits Ende des Jahres in Betrieb gehen sollen. Zuvor, erläutert Sczesny, würden jedoch Balkonschwellen reduziert, Türelemente getauscht sowie die Wohnungstüren um den Freilaufschließer ergänzt.

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Im Verzug sei man lediglich mit den Arbeiten zur Umrüstung auf zentrale Warmwasserversorgung in der Brunnenstraße 10-18. „Alles ist vorbereitet, auch die Handwerker stehen in den Startlöchern. Leider verzögert sich die Lieferung der Hausanschlussstation, die den Übergangspunkt von der Fernwärmeleitung zum Hausleitungssystem bildet, voraussichtlich bis Mitte August“, begründet die Geschäftsführerin des Weißwasseraner Wohnungsunternehmens.