merken

Neue Fenster für die Sporthalle

Gut 20 Jahre nach dem Bau der Sportstätte muss wieder investiert werden – damit’s nicht reinregnet und zieht.

Die Gaußiger Sport- und Mehrzweckhalle soll neue Fenster und Türen bekommen. 217 000 Euro will die Gemeinde Doberschau-Gaußig dafür ausgeben. Das hat der Gemeinderat jetzt beschlossen. Möglich wird das dank des Investitionspaketes, mit dem Sachsens Kommunen in den nächsten Jahren unterstützt werden sollen.

Die Halle wurde in den Jahren 1992/93 gebaut. Mittlerweile weisen viele Fenster Schäden auf, zum Beispiel Risse an den Rahmen. An den Dachfenstern sind die Abdichtungen nicht mehr in Ordnung, da läuft Regenwasser rein. Auch die Türen schließen nicht mehr richtig, zum Teil müssen schon Decken eingeklemmt werden, damit es nicht zieht. Aus statischer Sicht hat sich die Größe einiger Fensterflächen als problematisch erwiesen, erklärt Alexander Fischer von der Gemeindeverwaltung. Deshalb werden künftig einige Fenster geteilt. Um den Wärmeschutz-Anforderungen gerecht zu werden, bekommen die neuen Fenster außerdem eine Dreifach-Verglasung.

Anzeige
Carmina Burana Konzerte am See
Carmina Burana Konzerte am See

Der Chor der Europa Akademie Görlitz feiert unter der Leitung von Joshard Daus mit der „Carmina Burana“ einen leidenschaftlichen Ausblick für die kommende Saison.

Und wenn einmal in der Halle gearbeitet wird, soll auch gleich noch die Beleuchtung erneuert werden. Denn die Neonröhren an der Turnhallendecke sind sehr anfällig. Immer öfter geht eine kaputt. „Dann müssen wir jedes Mal extra eine Hubbühne bestellen, um sie auszutauschen“, sagt Alexander Fischer. Die neue Beleuchtung soll zudem sparsamer im Stromverbrauch als die bisherige sein.

Bis Schüler und Freizeitsportler die Halle eine Zeit lang den Handwerkern überlassen müssen, dauert es aber noch. Der Einbau der neuen Türen ist nämlich erst für das Jahr 2018 vorgesehen, Fenster und Beleuchtung sind gar erst im darauf folgenden Jahr dran. (SZ/MSM)