merken

Wirtschaft

Neue Frachtairline am Flughafen Leipzig

Das Unternehmen führt hauptsächlich Flüge in den Bereichen Expressversand durch. Am Montag soll die erste Maschine abheben.

Blick in den Frachtraum eines Frachtflugzeuges auf dem Flughafen Leipzig-Halle (Symbolfoto)
Blick in den Frachtraum eines Frachtflugzeuges auf dem Flughafen Leipzig-Halle (Symbolfoto) © dpa/Jan Woitas

Schkeuditz. Eine neue Frachtairline hat am Mittwoch den Betrieb am Flughafen Leipzig/Halle aufgenommen. Der erste Flug soll voraussichtlich am Montag abheben, sagte der Geschäftsführer der Fluglinie Cargo Logic Germany (CLG), Johannes Jähn, bei der Vorstellung in Leipzig. 

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

"Das ist ein Bekenntnis zu diesem Standort", sagte Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU). Die Entscheidung trotz strenger Umweltauflagen sei ein "Vertrauensvorschuss für die Region".

Die Airline führt hauptsächlich Flüge in den Bereichen Expressversand durch. Außerdem bietet das Unternehmen Charterflüge an. Nach Angaben von Jähn sind derzeit 40 Menschen der Airline in Leipzig beschäftigt, davon 20 Piloten. Zwei Frachtflugzeuge stünden bereit. In einem Jahr rechnet Jähn mit mehr als 80 Beschäftigten und sechs Frachtflugzeugen. 

CLG ist nach Angaben von des Vertriebsleiters des Flughafens die zweite vor Ort stationierte Airline. (dpa)