merken

Neue Haltestelle an B 170

Ab 5. November halten die Busse am Käferberg in Bannewitz woanders. Für Schüler gibt’s eine Ausnahme.

© Symbolbild: SZ

Von Verena Schulenburg

Bannewitz. Die neue Busbucht samt Mittelinsel auf der Bundesstraße B 170 in Hänichen ist fertig gebaut und betriebsbereit. Lediglich die vorgesehene Bepflanzung werde in den kommenden Wochen noch vorgenommen, teilt der Bannewitzer Bauamtschef Markus Kirchner mit.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

In Betrieb geht die neue Haltestelle in Fahrtrichtung Possendorf ab Montag, dem 5. November. Wie Ordnungsamtschefin Sylvia Stiller erklärt, machen von da an alle Busse hier halt. Mit einer Ausnahme: Lediglich ein Bus der Linie 353, der um 7.26 Uhr am Käferberg ist, wird die neue Haltebucht vorerst noch nicht anfahren. Bei diesem einen Bus am Tag handelt es sich um den Schulbus. Dieser werde zunächst weiterhin in das Wohngebiet Käferberg einfahren und dort die Kinder einsteigen lassen, erklärt Stiller. Erst mit dem Fahrplanwechsel ab dem 10. Dezember werde auch dieser einzelne Bus an der neuen Bushaltestelle an der B 170 halten. Damit fällt die Extrarunde durchs Wohngebiet weg.

Künftig müssen die Kinder vom Käferberg die Bundesstraße queren, um gegen 7.26 Uhr in den Bus nach Possendorf einzusteigen. Um diese Schüler auf die neue Verkehrssituation vorzubereiten, wird es vorab ein Schulwegtraining mit der Bürgerpolizei geben, sagt Sylvia Stiller. Hier sei man noch in der Terminfindung.

Abgesehen von der neuen Bushaltestelle und der Mittelinsel ist von der Haltebucht ausgehend auch ein neuer Fuß- und Radweg entstanden, der nun in die Bahnhofstraße mündet. Damit ist eine wichtige Lücke im Radwegenetz der Gemeinde geschlossen worden. (SZ/ves)