merken

Neue Hoffnung auf Tempo 30

Liebstadt nimmt erneut Anlauf, um die Autos auf der Ortsdurchfahrt zu bremsen.

© dpa

Liebstadt. Derzeit ist das Thema Geschwindigkeitsbegrenzung wieder aktuell in Liebstadt. Zur letzten Sitzung hat der Stadtrat beschlossen, beim Landratsamt erneut die Einrichtung einer Tempo-30-Zone entlang der Ortsdurchfahrt zu fordern. Ein entsprechender Antrag sei in der vergangenen Woche beim Straßenbauamt eingegangen, teilt Sprecherin Martina Aurisch mit.

Bis 2014 war die Geschwindigkeit entlang der Ortsdurchfahrt in Liebstadt auf 30 km/h begrenzt. Zurecht, wie viele Anwohner finden, denn die Straßen sind eng und kurvenreich. Doch quasi von einem Tag auf den anderen waren die entsprechenden Schilder verschwunden. Die Straßenmeisterei hatte sie abmontiert. Begründung: Per Gesetz sei ein Tempolimit von 30 km/h auf Staats- und Kreisstraßen nicht zulässig. Seitdem gilt Tempo 50. Dagegen war die Stadt in Widerspruch gegangen und gescheitert. Stadt und Landratsamt einigten sich damals auf einen Kompromiss. Warnschilder wurden aufgestellt. Wirklich zufrieden sind die Anwohner damit aber nicht. Sorgen machen sie sich vor allem um die Sicherheit der Kinder, die auf den Straßen, die teilweise keinen Fußweg haben, zur Schule gehen. Unter Beteiligung der Straßenbaulassträger und der Polizei wird der erneute Antrag nun geprüft. Ein Entscheid steht noch aus. (ypo)

Anzeige
Wie das Miteinander gelingen kann
Wie das Miteinander gelingen kann

Die TU Dresden engagiert sich für eine Ethik des Zusammenlebens, die sich an Gleichheit, Diversität und Eigenverantwortung orientiert.