merken

Neue Kleidung für Eishockeycracks

Die Mitglieder des Outdoorland- Netzwerks stimmen bei Treffen für Antrag des ESC-Vereins – und sprechen über weitere wichtige Vorhaben im nächsten Jahr.

Die Kooperationspartner im Netzwerk „Naturpark Zittauer Gebirge – Das Outdoorland“ haben sich in ihrem jüngsten Netzwerktreffen Ende Oktober über die in den nächsten Monaten anstehenden Aufgaben abgestimmt. Wie der Olbersdorfer Bürgermeister Andreas Förster (FDP) als Projektkoordinator des Outdoorland-Netzwerkes mitteilt, wurde dabei unter anderem über die Gewinnung von neuen Mitgliedern, die Optimierung der Internetseite des Netzwerks und damit die weitere Stärkung des Segments Aktivsport/Tourismus als Hauptaufgabe gesprochen. Zudem wurde dem Antrag des Jonsdorfer Eishockeyclubs ESC einstimmig entsprochen, die Anschaffung neuer Sport- und Schutzbekleidung finanziell in Höhe von 2 100 Euro zu unterstützen, so Andreas Förster.

Zum 2008 gegründeten Outdoorland-Netzwerk gehören unter anderem die Jonsdorfer Kur- und Tourismus GmbH, der Naturparkverein Zittauer Gebirge, der Campingplatz am Olbersdorfer See sowie der O-See Sports-Verein, die Gemeinden Oybin und Olbersdorf und die Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft.

Anzeige
Wer tröstet mich?

Mit ganzem Herzen für die Kleinen und Allerkleinsten: Das Team der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Zittau sucht Verstärkung.

Ziel der Netzwerkpartner ist laut eigener Aussage die Entwicklung, Etablierung und Vernetzung von Angeboten im Bereich des aktiven Tourismus im Naturpark Zittauer Gebirge und deren professionelle Vermarktung. Dazu gehört unter anderem die Erstellung und Pflege von Broschüren und Materialien zum Aktiv-Tourismus sowie die Pflege der Internetpräsentation mit Verlinkung zu den einzelnen Partnern. Die Leistungen des Netzwerks werden dabei von den Mitgliedsbeiträgen finanziert. Das nächste Treffen des Outdoorland-Netzwerks ist im kommenden Frühjahr geplant. (SZ/se)

www.das-outdoor-land.de