merken

Neue Kontaktfrau beim Sachsenforst

Kerstin Rödiger steht ab sofort für Anfragen der Bürger zur Verfügung. Doch nicht nur das.

© Dirk Zschiedrich

Von Anja Weber

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Sächsiche Schweiz. Das Orkantief Friederike bereitet der neuen Kontaktfrau beim Forstbezirk Neustadt einen ziemlich stürmischen Einstieg. Kerstin Rödiger musste in den letzten Tagen mächtig rotieren, um zum Beispiel einen Schadensüberblick zu geben und die besonders schwer betroffenen Bereiche zu benennen oder auch manch privaten Waldbesitzer hilfreich zur Seite zu stehen.

Seit Januar ist sie die neue Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit und Waldpädagogik im Forstbezirk. Sie übernimmt diese Aufgaben von Anke Findeisen, die in die Nationalparkverwaltung gewechselt ist. Kerstin Rödiger bringt viel Erfahrung mit. Im Anschluss an ihr Studium an der Fachhochschule für Forstwirtschaft Schwarzburg ist sie seit 14 Jahren in der Sächsischen Forstverwaltung in unterschiedlichen Bereichen tätig. Die Umweltbildung und die Information der Bevölkerung über die Belange des Waldes seien für sie schon während des Studiums von großem Interesse gewesen. Dies könne sie im Forstbezirk Neustadt mit zwei waldpädagogischen Zentren, den Herausforderungen im Landschaftsschutzgebiet und Projekten zur Erholungsfunktion des Waldes umsetzen, sagt die Wahl-Stolpnerin. Dieses Jahr steht als spannendes Erlebnis die Eröffnung des Trekkingpfades „Forststeig Elbsandstein“ im besonderen Fokus.

In erster Linie ist sie Ansprechpartner für die Bürger in Sachen Wald, seien es umgestürzte Bäume, zerfahrene Wege oder der Wildbretverkauf. Wer Anliegen hat, sollte sich direkt per Mail bei ihr melden.

Kontakt: Kerstin Rödiger, per Telefon 03596 585730 oder per E-Mail: [email protected]