merken
Dippoldiswalde

Neue Leiterin im Bergbaumuseum Dipps

Die Archäologin Linda Burghardt übernimmt die Elternzeitvertretung für Jitka Steßl.

Miberz Bergbauausstellung im Schloss Dippoldiswalde neue Leiterin Linda Burghardt
Miberz Bergbauausstellung im Schloss Dippoldiswalde neue Leiterin Linda Burghardt © Egbert Kamprath

Das Museum für mittelalterlichen Erzbergbau (Miberz) in Dippoldiswalde hat eine neue Leiterin. Die Stadt Dippoldiswalde hat Linda Burghardt befristet eingestellt. 

Weiterführende Artikel

Das Erzgebirge ist gefragt wie nie

Das Erzgebirge ist gefragt wie nie

Die Tourismusbranche zählte 2019 rund 3,2 Millionen Übernachtungen. Für den Erfolg sind pfiffige Ideen gefragt.

Die 30-Jährige  übernimmt die Aufgabe, während Jitka Steßl, die seit vergangenem Jahr das Museum  leitet, in Elternzeit ist. Linda Burghardt ist Archäologin. Sie hat das Fach in Tübingen studiert und sich dort auf das Mittelalter spezialisiert. Seit drei Jahren arbeitet sie in Sachsen, wo sie am Landesamt für Archäologie ein wissenschaftliches Volontariat absolviert hat. Sie hat bei Grabungsarbeiten mitgemacht und sich bei der Beschäftigung mit dem Mittelalter in Sachsen auch in das Thema Bergbaugeschichte eingearbeitet. 

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Ihre Aufgabe sieht sie jetzt darin, mehr ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, dass Dippoldiswalde auch eine Bergstadt ist, und dafür zu sorgen, dass die Stadt auch vom Thema Welterbe profitieren kann. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde