merken

Dippoldiswalde

Neue Lesereihe in Glashütte

Das Uhrenmuseum und das Tourismusbüro laden zum Plausch auf die grüne Wiese. Picknicken ist erwünscht.

Julia Abram und Bianca Braun laden Anfang Juli zum ersten Mal zu einer Lesung auf die Wiese hinter das Uhrenmuseum.
Julia Abram und Bianca Braun laden Anfang Juli zum ersten Mal zu einer Lesung auf die Wiese hinter das Uhrenmuseum. © Egbert Kamprath

In wenigen Tagen beginnt eine neue Veranstaltungsreihe in Glashütte, die Lesezeit. Vorerst dreimal werden an lauen Sommerabenden bekannte und unbekannte Texte vorgelesen, informiert Bianca Braun, Leiterin des Glashütter Tourismusbüros. Sie hat die Veranstaltungsreihe mit dem Uhrenmuseum konzipiert. Zum Auftakt der Reihe werden Bianca Braun und Julia Abram Sagen aus Glashütte und Umgebung vorlesen. Weitere Lesungen sind im August und im September geplant. Autorinnen aus der Region erhalten die Möglichkeit, sich und ihr Werk zu präsentieren und daraus auszugsweise vorzulesen.

Die Lesungen finden im kleinen Park hinter dem Museum, der sogenannte Zeitgarten, in Picknickatmosphäre neben dem erfrischenden Stadtbrunnen statt. Wer daran teilhaben möchte, kann es sich ab 16 Uhr im Garten gemütlich machen, picknicken, bei Loungemusik vom Arbeitstag entspannen. Um 17.30 Uhr beginnen die Lesungen. Danach könne man mit den Autorinnen ins Gespräch kommen, so Bianca Braun. Sollte es regnen, findet die Veranstaltung im Mehrzweckraum des Arthur-Fiebig-Hauses auf der Schulstraße statt.

Anzeige
EDER Ziegel: nachhaltig bauen und wohnen

Gut für Mensch und Klima: Ein Haus aus EDER Ziegel schont die Umwelt und bietet das ganze Jahr ein angenehmes Raumklima. Alles auf der Messe Chemnitz!

Geplante Veranstaltungen: 9. Juli, Sagen von Glashütte und Umgebung gelesen von Bianca Braun und Julia Abram, 13. August Angela Zimmermann liest aus „Mein neues altes Leben“; 10. September Karin Fritzsche liest aus „Der lange Atem der Erinnerung“