Riesa
Merken

Neue Notaufnahme bald fertig

Ins Krankenhaus werden mehr als 50 Millionen Euro investiert. Bald können sich Interessierte erste Ergebnisse selbst ansehen.

Von Christoph Scharf
Teilen
Folgen
Ungewohnte Perspektive: der Neubau hinterm Riesaer Krankenhaus.
Ungewohnte Perspektive: der Neubau hinterm Riesaer Krankenhaus. © Klaus-Dieter Brühl

Riesa. Von der Rückseite aus ist das Krankenhaus nicht mehr wiederzuerkennen: In den vergangenen Monaten ist dort ein Anbau entstanden, der von der Grundfläche deutlich größer ist als das stadtbildprägende Hochhaus. „Der erste Bauabschnitt ist fast fertig“, sagt Peter Zeidler, Verwaltungsdirektor der Elblandkliniken. Derzeit sei man mit der Abnahme und der Installation der neuen medizinischen Großgeräte beschäftigt. Mitte Juni soll dort die neue Notaufnahme eröffnen.

Zuvor lädt das kreiseigene Unternehmen zu einem Tag der offenen Tür ein: Am 25. Mai, dem Sonnabend vor der Kommunalwahl, gibt es dort von 11 bis 15 Uhr ein Programm. Besucher können sich dabei etwa über die Themen Herzkatheter, Dialyse oder Röntgen informieren. Auch für Kinder gibt es Angebote.

Die nächsten Bauschritte am Riesaer Krankenhaus sind die Aufstockung des Nachbargebäudes Haus 5, wo über der Kinderklinik eine neue Etage entsteht. Dann geht es ans Hochhaus selbst, wo in den nächsten Jahren Ebene nach Ebene komplett umgebaut werden sollen – bei laufendem Betrieb. Insgesamt werden am Riesaer Elblandklinikum deutlich mehr als 50 Millionen Euro investiert.