merken

Neue Preise für Teichwiesenbad

Montag muss der Gemeinderat von Ottendorf-Okrilla eine Entscheidung fällen. Auch weitere spannende Themen sind auf der Tagesordnung zu finden.

© Thorsten Eckert

Von Nadine Steinmann

Ottendorf-Okrilla. In ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause könnten Ottendorfs Gemeinderäte noch einmal richtig ins Schwitzen kommen. Schuld sind dann vermutlich aber nicht die sommerlichen Temperaturen, sondern die spannenden Themen, die auf der Tagesordnung zu finden sind. So müssen sich die ehrenamtlichen Politiker am Montag einigen, welche Eintrittspreise die Besucher des Teichwiesenbades nach der Neueröffnung zahlen müssen. Die ist für Anfang Juli geplant. Doch zuvor müssen die Preise noch öffentlich bekannt gemacht werden. Eine Entscheidung muss also am Montag zwingend fallen.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Ebenfalls zwingend ist der Beschluss zum diesjährigen Haushalt. Den hat Ottendorfs neuer Kämmerer Robin Lehmann in den vergangenen Monaten gemeinsam mit seinen Mitarbeitern unter Hochdruck erarbeitet. Anfang Mai lag der Finanzplan für fast zwei Wochen aus. In dieser Zeit hatten Bürger der Großgemeinde die Möglichkeit, Widerspruch einzulegen. Von dieser Chance hat offenbar ein Ottendorfer auch Gebrauch gemacht. Der Einspruch wird somit am Montag ebenfalls eine Rolle spielen.

Weiterhin spannend wird die Entscheidung zum Medinger „Zwergenland“ sein. Die Kindertagesstätte muss dringend umgebaut werden, um den Anforderungen der zuständigen Behörden gerecht zu werden. Dafür gibt es verschiedene Varianten (SZ berichtete). Ebenfalls beschlossen werden soll zudem das aktualisierte Grundsatzpapier zur Mitwirkung der Eltern in den Kindertageseinrichtungen.

Die Sitzung beginnt 19 Uhr im Ratsaal des Rathauses. Zu Beginn haben die Bürger wie immer die Möglichkeit, Fragen an den Bürgermeister zu stellen. Die nächste Sitzung des Gemeinderates ist dann erst für Mitte August geplant.