merken

Neue Sozialarbeiter für Schulen

In Cunewalde und Neukirch haben Schüler, Lehrer und Eltern jetzt zusätzliche Ansprechpartner. Weitere Orte könnten folgen.

© Steffen Unger

Cunewalde/Neukirch. Zwei zusätzliche Schulsozialarbeiter beschäftigt der Neukircher Verein Valtenbergwichtel seit Beginn des neuen Schuljahres im Oberland. Möglich ist das nach Aussagen von Tilo Moritz vom Verein, weil der Freistaat jetzt Geld dafür bereitstellt.

An der Cunewalder Oberschule ist Ireen Friedrich (33) im Einsatz, an der Oberschule in Neukirch Martin Flickinger (37). Bereits vor mehreren Jahren hat der Valtenbergwichtel-Verein an den Oberschulen in Wilthen und Sohland Vollzeitstellen für Sozialarbeiter geschaffen. Dort beteiligen sich die Schulträger finanziell daran. Die Schulsozialarbeiter stehen vor allem Schülern, aber auch Lehrern, Eltern, Verwandten und weiteren Ratsuchenden als Ansprechpartner zur Verfügung.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Wie Tilo Moritz berichtet, ist laut des im Frühjahr dieses Jahres geänderten sächsischen Schulgesetztes Schulsozialarbeit ab dem Schuljahr 2018/19 an jeder Oberschule Pflicht. „Damit kommen auf uns als Träger der Jugendhilfe im nächsten Jahr wahrscheinlich weitere Aufgaben zu, die wir gern angehen“, sagt er und erwähnt, dass die Förderung des Freistaates 2018 voraussichtlich auf andere Schultypen ausgeweitet werden soll. Der Neukircher Verein führt bereits jetzt erste Gespräche mit Schulleitern und Schulträgern. (SZ/ks)