Merken

Neue Theaterchefin stellt sich vor

Ab Februar 2017 übernimmt Ann-Kristin Böhme die Geschicke des Hauses. Schon am 4. Januar spricht sie in einem Ausschuss.

Teilen
Folgen
© Claudia Hübschmann

Von Marcus Herrmann

Meißen. Der erste Termin im neuen Jahr für Mitarbeiter der Verwaltung, einige Stadträte und interessierte Einwohner steht: Am Mittwoch, 4. Januar, findet ab 17 Uhr der erste Sozial- und Kulturausschuss 2017 im Rathaus statt. Nach der obligatorischen Einwohnerfragestunde wird sich die neue Chefin des Meißner Theaters Ann-Kristin Böhme offiziell vorstellen. Bereits während ihrer Bestätigung durch den Stadtrat im September hatte sie einige Worte über ihre Person verloren. Diesmal dürfte sie auch erste Informationen über die zukünftige Ausrichtung des Hauses und eventuelle Veränderungen mitteilen.

Die 47-Jährige wurde einstimmig durch die Gesellschaftervertretung und den Stadtrat zur Nachfolgerin der langjährigen Geschäftsführerin Renate Fiedler bestimmt. Böhme wird am 1. Februar offiziell im Theater Meißen beginnen. Die Mutter dreier Söhne war zuletzt in der Dresdner Philharmonie tätig, lebt in Scharfenberg. 15 Jahre lang hatte die studierte Theaterwissenschaftlerin im Marketing des bekannten Theaters Junge Generation in Dresden gearbeitet. Nach Böhmes Vorstellung wird die Meißner Streetworkerin Aliki Reyes über das erste Halbjahr ihrer neuen Tätigkeit in der Domstadt informieren. Außerdem steht die Vorstellung des lange geplanten Porzellanweges auf der Tagesordnung des Ausschusses.