merken

Bautzen

Neue Türen und Jalousien fürs Gymnasium

Wilthen steckt mehr als eine halbe Million Euro in die Modernisierung der Bildungseinrichtung. Ein Schwerpunkt ist der Brandschutz.

Das Immanuel-Kant-Gymnasium in Wilthen. © Archivfoto: Robert Michalk

Wilthen. Die Stadt Wilthen investiert dieses und nächstes Jahr insgesamt rund 576 000 Euro in das Immanuel-Kant-Gymnasium. Reichlich 300 000 Euro davon sind Fördermittel aus einem Programm für Investitionen an Schulen. Den Bescheid darüber übergab der sächsische Kultusminister Christian Piwarz (CDU) dieser Tage an Bürgermeister Michael Herfort (CDU).

Anzeige
Symbolbild Anzeige

DREWAG als Teil des Projektes MAtchUP 

DREWAG-Maßnahmen als Teil des europäischen Forschungsprojektes MAtchUP vorgestellt

Geplant sind unter anderem der Einbau von Brandschutztüren in den Fluren und die Installation einer neuen Brandmeldeanlage. Wie Michael Herfort berichtet, soll außerdem die Beleuchtung in allen Fluren und in ausgewählten Klassenzimmern modernisiert werden. Die Fenster an der Südseite der Schule bekommen neue Jalousien. Alle Flure werden renoviert und in ausgewählten Klassenzimmern die Fußböden saniert. Als erste große Maßnahme erfolgt in den Sommerferien das Auswechseln aller Zimmertüren. (SZ/ks)