Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Neue UKA- Geschäftsführer

Das Unternehmen baut die Chefetage um und will weiter wachsen.

Teilen
Folgen
NEU!
© UKA

Meißen. Ralf Breuer ist neuer Geschäftsführer der UKA Meißen Projektentwicklung GmbH & Co. KG. Der Industriefachwirt bringt langjährige Führungserfahrungen aus der Windenergiebranche mit. Ab 2009 war er für den Windkraftanlagenbauer Avantis tätig, wo er unter anderem Geschäftsführer der Avantis Stralsund GmbH war. Zuvor war der Hamburger von 1998 bis 2004 in verschiedenen Firmen und Positionen für Windenergieprojekte verantwortlich. „Mit Ralf Breuer haben wir einen exzellenten Kenner der Projektentwicklung im Windenergiemarkt für die Leitung unseres Meißner Standortes gewinnen können. Gemeinsam wollen wir den erfolgreichen Wachstumskurs unseres Unternehmens vorantreiben“, so der Geschäftsführende Gesellschafter der Gruppe Ole-Per Wähling.

Ralf Breuer folgt auf Kay Dahlke, der sich künftig auf seine Aufgaben als Geschäftsführer in der Zentralgesellschaft UKA konzentriert. In dieser Funktion verantwortet er unter anderem den Ausbau von Projektkooperation, Projektankauf und Auslandsprojekten. Als Geschäftsführer der UKA Meißen Projektentwicklung hatte Dahlke erfolgreich die Expansion in Mittel- und Westdeutschland vorangetrieben. Hierbei verantwortete er die Gründung der Regionalniederlassungen in Erfurt 2015 und Bielefeld 2016.

UKA baut seit 1999 bundesweit Windparks an Land. Mit 300 realisierten Windenergieanlagen und rund 700 Megawatt installierter Gesamtleistung gehört UKA zu den führenden deutschen Windparkentwicklern. Aktuell beschäftigt die Gruppe 425 Mitarbeiter an den Standorten Meißen, Cottbus, Rostock, Erfurt, Oldenburg, Bielefeld, Hannover und Lohmen in Mecklenburg. (SZ)