merken

Neue Vortragsreihe „Kontrovers vor Ort“

Die Kamenzer Volkshochschule engagiert sich für den kritischen Dialog. Am Freitag startet man mit „Neuer Autorismus?“

Kamenz. Am Freitag, dem 9. November, 19 Uhr findet die erste Veranstaltung aus der neuen Reihe „Kontrovers vor Ort – Fakten, Thesen, Argumente“ in Kamenz statt. Diese Veranstaltungsreihe beruht auf einer Kooperation zwischen den sächsischen Volkshochschulen und der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung. Das Thema an diesem Abend wird sein: Winfried Rust: Neuer Autoritarismus? Dem Vortrag folgt eine Diskussion. Interessenten sind herzlich dazu in die Räume der Volkshochschule Kamenz eingeladen.

Weltweit gibt es einen Aufschwung autoritärer Bewegungen. Von den klassischen Weltmächten (USA, Russland) bis zu den größten Ländern (China, Indien) finden sich äußerst verschiedene Formen des Autoritarismus. Anhand einer internationalen Umschau werden die unterschiedlichen Typen des Autoritarismus ausgearbeitet. Dabei wird nicht nur auf die genannten vier großen Staaten geschaut, sondern auch eine virtuelle Reise von Südasien über Philippinen, Pakistan oder Türkei bis nach Ost- und Westeuropa unternommen. Wie ist dabei Europa mit seinen erstarkten rechtspopulistischen Bewegungen positioniert? Wie kann man den Rechtspopulismus in Deutschland in dieser Perspektive fassen? Kann man es? Der Vortrag wird von einer Bilderstrecke begleitet, die die unterschiedlichen „Ästhetiken des Autoritarismus“ vorstellt. (SZ)

Anzeige
Wieder kunstvolle Pferdeshow in Riesa

Europas beliebteste Pferdeshow ist zurück. Am 26. und 27. Oktober startet CAVALLUNA mit „Legende der Wüste“ in der SACHSENarena die neue Tour.

Termin: Freitag, 9. November, 19 Uhr in der Kamenzer Volkshochschule.

www.kvhsbautzen.de.