merken

Görlitz

Neue Website soll Investoren in die Lausitz locken

Die Wirtschaftsförderungen Sachsen und Brandenburg haben dieses Projekt gestartet. Und es sind noch weitere Schritte geplant.

©  Screenshot: SZ

Die Wirtschaftsförderungen von Brandenburg und Sachsen werben seit Freitag mit einem gemeinsamen Investorenportal um Ansiedlungen für die Lausitz. Unter www.lausitz-invest.de erhalten Unternehmen wichtige Informationen für Ansiedlungsvorhaben in der Lausitz zentral aus einer Hand. Das geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung der Wirtschaftsförderungen Brandenburg und der Wirtschaftsförderung Sachsen hervor. In Kürze soll die englische und polnische Fassung unter www.lusatia-invest.com folgen.

Diese Website für Investoren haben die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) gemeinsam mit der Wirtschaftsregion Lausitz (WRL) erstellt. Die kreislichen Wirtschaftsförderungen stellen dort die besonderen Standortvorteile der Lausitzer Landkreise und der Stadt Cottbus vor.

Anzeige
Warum haben Sie noch keinen? 

Wintergärten sind wunderbare Wohnzimmer mitten im Grünen. Einen Vorgeschmack und Beratung gibt es bei den Schautagen in Roßwein.

Das Investorenportal www.lausitz-invest.de soll potenziellen Investoren einen Überblick über den Investitionsstandort Lausitz bieten. Harte und weiche Standortfaktoren seien klar gegliedert in die drei großen Themenfelder

  • Standorte für Ihre Investition
  • Vorteile für Ihre Investition
  • Services für Ihre Investition

Im Portal werden die konkreten Standortvorteile der Lausitz vermittelt, von der Lage über Branchenkompetenzen bis zum Lebensumfeld, heißt es in der Pressemeldung. Investoren können sich zudem über jeden einzelnen Landkreis informieren und finden Ansprechpartner.

Das Investorenportal ist Teil der Umsetzung der Kooperationsvereinbarung zur Investorenwerbung, die WFBB, WFS und WRL am 11. Juni vergangenen Jahres am Rande der Kabinettssitzung beider Länder in Hoyerswerda unterzeichnet hatten. Mit internationalen Ansiedlungserfolgen wie der japanischen Firma Fuji Oil (Golßen), dem spanischen Unternehmen Tradebe (Schwarzheide) sowie den beiden Schweizer Ansiedlungen von Yellow Tec (Görlitz) und BELIMO Automation (Großröhrsdorf) sei die Investorenwerbung für die Lausitz im Jahr 2019 gestartet, teilen Wirtschaftsförderer mit.

Darüber reden die Kooperationspartner beider Länder mit der Bundesgesellschaft Germany Trade and Invest (GTAI) über gemeinsame Vorstellungen zur Investorengewinnung für die Lausitz. Die Wirtschaftsförderer sehen gute Chancen für die Lausitz als Investitionsregion.

Das sagen die Macher des Investorenportals:

"Das Portal unterstützt die professionelle Investorenwerbung der Wirtschaftsförderer für die Lausitz", sagt Brandenburgs Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach. Die Wirtschaftsfördergesellschaften beider Länder und aller Lausitzer Kreise verfüge jetzt über eine gemeinsame Plattform für die Investorenansprache. Lausitz-invest.de sei damit ein wichtiger und effizienter Baustein zur Unterstützung des Strukturwandels der Lausitz.

"Die zentrale Darstellung der Lausitz als Investitionsstandort ist ein wichtiger Schritt für die erfolgreiche weltweite Bewerbung für neue Ansiedlungen", erklärt Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig. Mit dem Investorenportal setze die Wirtschaftsförderungen aus Sachsen und Brandenburg ihre Kooperationsvereinbarung konsequent um.

"Die Wirtschaftsförderer in der Lausitz ziehen an einem Strang", betonten die Geschäftsführer von WFBB, WFS und WRL, Dr. Steffen Kammradt, Thomas Horn und Heiko Jahn.
1 / 3

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.