merken

Dresden

Neue Wege für den Südpark

Künftig wird es eine Verbindung der Grünanlage zum Gelände der Universität geben. Doch das freut nicht nur die Studenten.

Künftig wird es eine Verbindung der Grünanlage zum Gelände der Universität geben. ©  Rene Meinig

Im Südpark werden von August bis November im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft die ersten neuen Wege gebaut. Der erste Abschnitt des Nord-Süd-Weges führt vom oberen Plateau an der Fernwärmeleitung, von dem aus man eine gute Sicht auf die Stadt hat, Richtung Norden durch den Wald. Er verbindet künftig das Areal der Technischen Universität (TU) mit dem südlichen Bereich des Südparks, so die Stadt.

Anzeige
Dresdens schönste Aussicht am Postplatz

Es ist das jüngste Mitglied der Oscar Bruch jr. Riesenrad-Familie: Das 55 Meter hohe, mobile „Wheel of Vision“ - Riesenrad-Spaß für die ganze Familie!

Auf dem oberen Plateau werden neue Sträucher gepflanzt und zwei Bänke aufgestellt, damit die Dresdner den Ausblick genießen zu können. An der steilen Böschung ist eine Treppe geplant. Doch der Bau der Treppe ist eine Herausforderung für alle Beteiligten, betont das Rathaus. Gilt es doch, diese Treppenanlage an einer 45 Grad steilen Böschung mit einem Höhenunterschied von neun Metern zu errichten. Ein Planungsbüro hat die Wege, den kleinen Platz sowie die Treppenkonstruktion geplant. Die Planungs- und Baukosten für den ersten Teil dieser Nord-Süd-Achse betragen etwa 220 000 Euro.

Mitte August beginnen dann auch die Arbeiten für die Ost-West-Wegeverbindung zwischen Passauer Straße und der Wegekreuzung, an der die Fernwärmeleitungen aufeinandertreffen. Dieser Bereich wurde im Februar 2018 als Schutzstreifen von der Drewag freigeschnitten, weil in diesem Bereich eine Haupttrinkwasserleitung liegt. Der neue zwei Meter breite Asphaltweg ist für Fußgänger und Fahrradfahrer geplant und wird behindertengerecht gestaltet. Durch die beidseitige Befestigung mit Schotterrasen können ihn nun auch Pflege- und Forstfahrzeuge nutzen. Das Landschaftsarchitekturbüro Blaurock hat die Maßnahme geplant. Im Bereich dieser neuen Wegverbindung verlief 1945 die Strecke der Trümmerbahn. Aus der Stadt wurden die Trümmer zur ehemaligen Lehmgrube gefahren und dort verfüllt. Um an diese historische Begebenheit zu erinnern, plant die Stadt, im Jahr 2020 zwei Feldbahnloren, eine historische Lok und eine Infotafel aufzustellen. Die Planungs- und Baukosten des Ost-West-Weges betragen 200 000 Euro.

Mitte Mai entschied der Stadtrat, dass zusätzliche 400 000 Euro für Neubau und Sanierung von Spielplätzen und Skateranlagen, aber auch für Parkerweiterungen bereitgestellt werden sollen. Davon könnte auch der Südpark profitieren.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special