merken

Dippoldiswalde

Neue Wohngruppe in Schmiedeberg

Das Pestalozzi-Kinderheim in Schmiedeberg hat eine lange Tradition. Es bekam jetzt eine neue Außenstelle für Mädchen.

In Schmiedeberg wurde eine neue Wohngruppe der Diakonie eingerichtet.
In Schmiedeberg wurde eine neue Wohngruppe der Diakonie eingerichtet. © Wikipedia/Geri-oc

Das Diakonische Werk Dippoldiswalde hat im ehemaligen Pfarrhaus von Schmiedeberg eine neue Wohngruppe für Mädchen eingerichtet. Es ist einer von jetzt vier Standorten der Kinder- und Jugendwohngemeinschaften „Johann Heinrich Pestalozzi“. Dazu gehören die Gruppen im ehemaligen Kinderheim im Pöbeltal in Schmiedeberg sowie Wohngruppen in Bärenstein und in Bannewitz, wie deren Leiter Eric Maes informierte. Insgesamt bieten sie 40 Plätze für Jugendliche,

In der neuen Wohngruppe werden fünf Mädchen zwischen 8 und 18 Jahren aufgenommen, die eine besondere pädagogische und therapeutische Betreuung benötigen. Teilweise sind psychische Schwierigkeiten die Ursache dafür. Teilweise gibt es in der Familie Probleme, die sich nur so lösen lassen, wenn die Jugendliche zeitweise die Familie verlässt.

Anzeige
Schwitzen um Mitternacht

Der Sauna Aufguss geht auch im Oktober in die Verlängerung. Das Freitaler "Hains" gibt noch einen Sekt gratis dazu.

Untergebracht sind die Jugendlichen in Räumen, die ursprünglich für die Betreuung von minderjährigen Flüchtlingen eingerichtet wurden. Diese sind jetzt aus Schmiedeberg weg in eine andere Einrichtung gekommen. Nun wird die Wohnung für die therapeutische Gruppe genutzt.

Dabei zeichnet sich eine Spezialisierung auf die Betreuung von Mädchen ab. Die Gruppen in Bannewitz, Bärenstein und im Pfarrhaus Schmiedeberg sind reine Mädchengruppen, nur im Kinderheim im Pöbeltal sind beide Geschlechter vertreten, wie Maes weiter berichtet. Ziel ist, dass die Jugendlichen wieder in die Familie gehen oder selbstständig leben können.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/pirnaheute