merken

Radebeul

Neue Wohnungen für hilfsbedürftige Menschen

In der Heinrich-Zille-Straße bekommen Mieter mit Behinderung und Senioren Unterstützung.

27 Wohnungen gibt es in dem neuen Gebäude. © Evang. Behindertenhilfe Dresden

Radebeul. Nach einem Jahr Bauzeit wurde die neue Wohnanlage „Zillestraße“ der Evangelischen Behindertenhilfe Dresden in Radebeul eröffnet. Menschen mit Behinderung, auch alleinerziehende behinderte Mütter mit Kind sowie Senioren und anderweitig hilfebedürftige Menschen können hier wohnen, informiert Sprecherin Gesa Henke. 

„Beratungen zu Hilfeleistungen und Betreuung beziehungsweise Assistenz werden von der Evangelischen Behindertenhilfe angeboten, müssen aber nicht in Anspruch genommen werden“, so Henke.

Anzeige
Mit Oppacher gelassen losradeln

Eine ausgedehnte Fahrradtour ist fabelhaft – wenn sie gut vorbereitet ist.

Die dreigeschossige Wohnanlage befindet sich in zweiter Reihe im Grünen. Das Gebäude verfügt über 27 Wohneinheiten mit Terrasse oder Balkon. Neun davon sind rollstuhlgerecht, alle anderen barrierefrei. Es stehen außerdem 23 Tiefgaragenplätze zur Verfügung. 

Der rollstuhlgerechte Personenaufzug bedient alle Etagen, einschließlich Keller und Tiefgarage. Die Wohnanlage befindet sich außerdem in unmittelbarer Nachbarschaft des Elblandklinikums, des Ärztehauses mit Apotheke sowie des Altenpflegeheims der Diako Seniorenhilfe.

Die Evangelische Behindertenhilfe Dresden unterstützt Menschen mit Behinderungen in den Bereichen Jugend und Bildung, Arbeit und Betreuung sowie Wohnen und Pflege. Träger sind die Diakonissenanstalt Dresden und das Diakoniewerk Oberlausitz. (SZ/nis)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.