merken

Neuer Abendbus ins Oberland

Seit Kurzem gibt es jeden Tag um 20.10 Uhr eine zusätzliche Fahrt ab Bautzen. Freitags und sonnabends fährt der Bus sogar noch später.

Von Katja Schäfer

Mit dem Bus nach Hause fahren, das können jetzt auch Leute, die abends in Bautzen zu tun haben und im Oberland wohnen. Denn seit Kurzem bietet der Verkehrsverbund Zvon zusätzliche Fahrten auf der Strecke an. Nun startet täglich um 20.10 Uhr ein Bus vom Bautzener Lauengraben aus über Doberschau, Singwitz, Obergurig, Großpostwitz, Kirschau, Wil-then und Schirgiswalde nach Sohland an der Spree. Ankunft dort ist um 21.08 Uhr. Freitags und sonnabends gibt es eine weitere Fahrt um 22.20 Uhr, kündigt Zvon-Pressesprecherin Sandra Trebesius an. Der nächtliche Bus erreicht den Sohlander Bahnhof um 23.14 Uhr.

Anzeige
Hinter den Kulissen der Saftpressen

Am 21. September 2019 haben Interessierte die Möglichkeit zu erfahren, wie der leckere Saft in die Flasche kommt. 

Damit verbessert sich die Anbindung des Oberlandes an die Kreisstadt deutlich. Denn bisher startet der letzte Bus nach Wilthen auf der Linie 101 um 19.57 Uhr am Bautzener Busbahnhof. Das neue Angebot finanzieren der Zvon, der Landkreis Bautzen, die Städte Bautzen, Wilthen und Schirgiswalde-Kirschau sowie die Gemeinden Sohland, Obergurig und Großpostwitz gemeinsam. Die Linie wird vom Busunternehmen Siegfried Wilhelm aus Großpostwitz bedient.

Gedacht ist das neue Angebot vor allem für Beschäftigte, die erst spät Feierabend haben. Zur Abstimmung gab es im Vorfeld Gespräche mit dem Einkaufszentrum Kornmarkt-Center und dem Bautzener Krankenhaus, berichtet Zvon-Sprecherin Sandra Trebesius.

Aber auch Leute, die das gastronomische und kulturelle Angebot Bautzens nutzen möchten, finden in den Abendbussen von Bautzen ins Oberland eine gute Alternative zum eigenen Auto. So konnten Besucher der Einkaufsnacht Romantica am 3. November in Bautzen erstmals in diesem Jahr spätabends mit dem Bus zurück ins Oberland fahren.

www.zvon.de