merken

Sebnitz

Neuer Anlauf für den Blumenball

Nach drei Jahren Pause soll der Sebnitzer Ball im kommenden Frühjahr wieder aufleben – doch wieder am alten Ort.

Showtanz beim Blumenball: 2020 soll es weitergehen. © Archivfoto/Steffen Unger

Sebnitz bekommt seinen Blumenball zurück. Nach einer dreijährigen Unterbrechung soll das Event im Frühjahr 2020 erstmals wieder stattfinden – doch wieder in der Stadthalle am Neustädter Weg, dem Veranstaltungsort der vorangegangenen zwanzig Jahre. Das hat der Stadtrat jetzt beschlossen.

Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Die bisherigen Pläne für die Zukunft der Traditionsveranstaltung sind damit hinfällig. Noch im Januar 2018 hatte es geheißen, dass der Blumenball künftig im Sebnitz-Center stattfinden soll, in bislang nur sporadisch genutzten Räumlichkeiten des ehemalige Fabrikgebäudes, in dem unter anderem auch die Arbeitsagentur ihren Sitz hat. Die Eigentümer, Susanne und Michael Walldorf, hatten die Räume angeboten. Der neu konzeptionierte Blumenball hätte schon im Frühjahr 2019 dort gefeiert werden sollen, doch daraus wurde nichts. Letztlich waren es die Brandschutzbestimmungen, die den Plan scheitern ließen, wie die Stadt erklärt. Parallel dazu war auch die Versorgung der Gäste mit Essen und Getränken offen. Schon im Herbst 2017 hatte die Stadt nach einem neuen Gastronomen gesucht. Zuvor war lange das Hotel Sebnitzer Hof damit beauftragt.

Künftig werden die Betreiber das Gasthauses „Heiterer Blick“ in Altendorf die Bewirtung der Ballgäste übernehmen. In Abstimmung mit den Gastwirten, der Familie Kirpal, ist der Blumenball jetzt für den 21. März angesetzt, also noch vor Beginn der Tourismussaison in der Sächsischen Schweiz. Ein späterer Termin wäre personell nicht leistbar gewesen. Zuvor habe es noch ein Angebot eines anderen Unternehmens gegeben, erklärte der Sebnitzer Oberbürgermeister Mike Ruckh (CDU). Der Anbieter habe aber allein einen Preis von 75 Euro pro Person allein für die Gastronomie aufgerufen, was die Kartenpreise für den Ball in astronomische Höhen katapultiert hätte. Gagen für Musik oder Moderation waren da noch nicht eingerechnet.

Die Kartenpreise für den Blumenball sollen laut aktueller Kalkulation bei 39 Euro pro Person liegen, erklärte OB Ruckh. Enthalten sind der Eintritt und damit die Kosten für das Kulturprogramm und das Buffet, Getränke zahlen die Gäste extra.

Mit der Rückkehr in die Stadthalle steigt auch die Herausforderung, den Saal vollzukriegen. „200 Gäste müssten es schon sein, damit es ein Bild gibt“, erklärte OB Ruckh im Stadtrat. Der Raum im Sebnitz-Center wäre übersichtlicher gewesen. Im Frühjahr 2017 musste der Blumenball ein Jahr nach seiner 20. Auflage kurzfristig abgesagt werden, weil zu wenig Karten verkauft wurden.

Die Stadt Sebnitz will nun zusammen mit dem neuen Gastronomen ein Konzept für den nächsten Blumenball erarbeiten. Die Wahl des Sebnitzer Blumenmädchen, bis dato Höhepunkt des Abends, aber auch mit einem langwierigen Prozedere verbunden, soll bei der Neuauflage nicht mehr dazu gehören. Die Repräsentantin des Kunstblumenhandwerks wird mittlerweile ohne Publikum von einer Jury gewählt und später vorgestellt. Das soll so bleiben.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/ort/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special