merken

Neuer Bolzplatz für Potschappel

An der Lessingschule soll in diesem Jahr eine neue Spielfläche entstehen. Nun werden erst einmal Bäume gefällt.

© Symbolfoto: Archiv SZ

Von Tobias Winzer

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

Freital. Die Möglichkeiten für Freizeitfußballer in Potschappel sollen sich bald erheblich verbessern. In diesem Jahr will die Stadt eine neue sogenannte Mehrzweckspielfläche in der Nähe der Lessingschule errichten. Wie aus dem aktuellen Haushaltsplan der Stadt hervorgeht, sind dafür Ausgaben von 175 000 Euro vorgesehen. Als Fläche für den Platz, auf dem Fußball und Basketball gespielt werden kann, ist ein Grundstück an der Turnerstraße ausgewählt worden.

Das Vorhaben wird bereits seit Längerem diskutiert. Entstanden ist die Idee im Jahr 2016 im Schülertreff des Vereins Mundwerk – einem Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe mit Sitz in Potschappel. Für die Kinder und Jugendlichen sei ein Platz zum Austoben nötig, auf dem man neue Freunde kennenlernen könne, sagten die Jugendlichen bei einem Auftritt im Stadtrat. In Potschappel gebe es solch einen Platz nicht, in anderen Stadtteilen schon. Die Jugendlichen sammelten auch Unterschriften für das Projekt.

In Vorbereitung der Arbeiten werden nun noch bis Ende Februar Bäume gefällt und Sträucher gerodet. Wegen der Brutzeiten der Vögel sind diese Arbeiten nur bis Ende Februar erlaubt. Die Bauarbeiten für die Spielfläche starten dann im Sommer.

„Der Wunsch nach einer Freizeitfläche im Stadtteil Potschappel ist nachvollziehbar“, so Oberbürgermeister Uwe Rumberg. „Natürlich geht so etwas nicht immer sofort und es sind etliche Schritte, Gespräche und Abstimmungen zu machen. Es freut mich umso mehr, dass wir nunmehr die Umsetzung in Angriff nehmen können.“