merken
Großenhain

Neuer Ideenwettbewerb: Bildung

Die Gebietsgemeinschaft Dresdner Heidebogen sucht jetzt nach einfachen Projekten für mehr Wissen und Weiterbildung.

Bildung kann viele Facetten haben. Ideen dafür sammelt jetzt ein Wettbewerb der Gebietsgemeinschaft Heidebogen.
Bildung kann viele Facetten haben. Ideen dafür sammelt jetzt ein Wettbewerb der Gebietsgemeinschaft Heidebogen. © Norbert Millauer

Region. Der Dresdner Heidebogen e. V. ruft zum Ideenwettbewerb Bildung auf. Gesucht werden nachhaltige niederschwellige Projektideen, die sich allgemein für mehr Wissen in der Region kreativ einsetzen und dem Gemeinwohl dienen. "Das können Ergänzungen zum Ganztagsunterricht an Schulen sein, oder Elterninitiativen oder eine Seniorengruppe, die ihr Verständnis digitaler Technik erweitern will", informiert Regionalmanagerin Susanne Dannenberg. Teilnehmen können natürliche und juristische Personen, also Privatpersonen, Kommunen, Unternehmen, Vereine, Stiftungen, Kirchgemeinden. 

Die gesuchten Projektideen können ein geringes Finanzvolumen (unter 5.000 Euro ) haben und brauchen kein Eigenkapital. "Mit dem Preisgeld soll die Idee möglichst umgesetzt werden", so Dannenberg. Die Projekte sollen eine nachhaltige, gesellschaftlich relevante Bildungsmaßnahme in der Region darstellen und natürlich realistisch umsetzbar sein. Diese Umsetzung soll beschrieben sein. Es können Projektideen mit innovativen Ansätzen generationenübergreifender Bildungsarbeit eingereicht werden. Die Ideen dürfen bis zum Stichtag  nicht begonnen sein, sollten aber bis zum 31. Dezember 2021 umgesetzt werden.

Anzeige
Weingarten im Bürgergarten
Weingarten im Bürgergarten

Die letzten Spätsommertage warten mit bestem Wetter auf. Wer jetzt noch den Sommerausklang sucht, ist am 19. und 20.9. in den Weingarten Döbeln eingeladen.

Projektideen, die in anderen Wettbewerben des Dresdner Heidebogens bereits einen Preis erzielt haben, können nicht berücksichtigt werden. Es können aber weitere Ideen aus anderen Wettbewerben erneut eingereicht werden. Die Wettbewerbsunterlagen sind bis zum 16. Oktober (Einsendeschluss) beim Dresdner Heidebogen e. V. einzureichen. Die Bewertung erfolgt von einer unabhängigen Jury.  

Die Auswahl der zehn besten Einreichungen durch die Projektjury ist für Dezember vorgesehen. Der Erstplatzierte erhält 5.000 Euro, der Zweitplatzierte 3.000 Euro, der Drittplatzierte 2.000 Euro. Die Preisträger auf den Plätzen vier bis zehn erhalten jeweils 1.000 Euro. Es werden ausdrücklich auch kleinere Vereine und Institutionen ermuntert, sich am Ideenwettbewerb zu beteiligen. In der Wettbewerbsphase steht das Regionalmanagement allen Teilnehmern zur Beratung gern zur Verfügung. (SZ/krü)

Anträge unter www.heidebogen.eu 

Kontakt: Dresdner Heidebogen e. V,. Regionalmanagement, Am Schlosspark 19, 01936 Königsbrück, Tel. 035795 285922, Email: [email protected] 

Weitere Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain