merken
Döbeln

Neuer Parkplatz in Döbeln

Das Provisorium an der Muldenstraße/Ecke Schillerstraße hat damit ein Ende. Es ist das wahrscheinlich letzte Umbauvorhaben der Stadt.

Der Parkplatz an der Muldenstraße ist nach dem Ausbau nutzbar. Vorher war hier eine provisorisch befestigte Fläche.
Der Parkplatz an der Muldenstraße ist nach dem Ausbau nutzbar. Vorher war hier eine provisorisch befestigte Fläche. © Jens Hoyer

Döbeln. Der neue Parkplatz an der Muldenstraße/Ecke Schillerstraße kann jetzt benutzt werden. Die Bauarbeiten an dieser Stelle sind nun abgeschlossen.

Seit Anfang Juli hatte die Firma Hoff aus Ostrau das Areal im Auftrag der Stadt befestigt. Entstanden sind 23 Stellplätze, die mit Öko-Pflaster ausgelegt sind. Die Zufahrt ist asphaltiert. Um den Parkplatz ist ein Grünstreifen angelegt worden, der allerdings erst noch ergrünen muss.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Den Parkplatz gibt es schon länger, nur war er bisher nur provisorisch mit einer Schotterdecke befestigt. An seiner Stelle stand bis vor einigen Jahren ein Bauerngut, das die Stadt hatte abreißen lassen. 

Ein Teil des Grundstücks war für den Ausbau der Muldenstraße durch den Freistaat Sachsen genutzt worden. 

Stadtumbau läuft aus

Für das Anlegen des Parkplatzes nutzt die Stadt Mittel aus dem Förderprogramm „Stadtumbau Ost“. Das Areal gehört zum Fördergebiet Gründerzeitviertel, das langsam ausläuft. 

Zwei Drittel der Kosten von rund 80.000 Euro hat die Stadt über Fördermittel finanziert. Erst vor kurzem war auch der neue Verbindungsweg zur Tümmlerbrücke mit kleinem Spielplatz aus diesem Topf finanziert worden.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln