merken

Neuer Schornsteinfeger im Einsatz

Im Kehrbezirk Döbeln, Mochau, Zschaitz-Ottewig ist jetzt Andreas Bunk im Einsatz. Sein Bestellung ist auf sieben Jahre befristet.

© Symbobild/dpa

Mittelsachsen. Die Landesdirektion Sachsen (LDS) hat einen neuen Schornsteinfeger für den Kehrbezirk 14 Döbeln bestellt. Seit dem 1. September kümmert sich Schornsteinfegermeister Andreas Bunk um Straßenzüge der Stadt Döbeln mit Mochau und Bormitz, die Gemeinde Zschaitz-Ottewig mit Mischütz sowie die Stadt Hartha. Die Bestellung seines Vorgängers sei aufgrund von fachlicher Unzuverlässigkeit aufgehoben worden, teilte Mandy Taube, stellvertretende Sprecherin der LDS, mit.

Die Bestellung von Andreas Bunk als Bezirksschornsteinfeger ist auf sieben Jahre befristet. Danach kann sich der Döbelner für das Amt wieder bewerben. Die Befristung ist seit zwei Gesetzesänderungen im Jahr 2013 neu. Zuvor ließen sich die Bewerber auf eine Liste setzen. Hatten sie dort den ersten Rang erreicht, erfolgte für ein Jahr eine Bestellung auf Probe. Im Anschluss gab es eine Kehrbezirksprüfung, die bei Bestehen eine Bestellung ohne zeitliche Befristung zur Folge hatte, erklärte Mandy Taube. Mit der Gesetzesänderung sind die Aufgaben der Schornsteinfeger in hoheitliche, wie Feuerstättenschau, Bauabnahmen oder das Führen eines Kehrbuchs, sowie freie Tätigkeiten, wie Kehren oder Emissionsmessungen, untergliedert worden. Während für die hoheitlichen Tätigkeiten der bestellte Essenkehrer zuständig ist, können Nebenarbeiten auch von anderen Bezirksschornsteinfegern übernommen werden.

Anzeige
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Schönheit und Einzigartigkeit Sachsens neu zu entdecken.

In Mittelsachsen gibt es aktuell 32 Kehrbezirke. Den für ihre Adresse zuständigen Kaminkehrer finden Suchende unter anderem über die Internetseite des Bundesverbandes des Schornsteinfegerhandwerkes. (DA/mf)

www.schornsteinfeger.de