merken

Radebeul

Neuer Spielhügel für die Riesenzwerge

Nach fünf Jahren des Planens und Spendensammelns hat die Kita eine Firma gefunden, die den Kindern den Traum von ihrem Hügel erfüllt.

Holzgestalterin Anna Weinberg mit Kindern aus der Kita. © Arvid Müller

Radebeul. In ihrem rundum sanierten Haus fühlen sich die Mädchen und Jungen der Kinderarche-Kita „Riesenzwerge“ sehr wohl. Im Außengelände dagegen war der beliebte Spielhügel schon seit einer Weile in die Jahre gekommen und musste dringend erneuert werden. 

Nun ist es so weit: Nach fünf Jahren des Planens und Spendensammelns hat die Kita eine Firma gefunden, die den Kindern den Traum von ihrem Hügel erfüllt: Seit Mitte März sind Anna Weinberg (Holzgestaltung Weinberg) und Christian Born (Landschaftswerk Dresden) damit beschäftigt, den etwa 120 Quadratmeter großen Hügel zu sanieren.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Im Höffner strampelt der Elbepark

Ab in den Sattel und eine selbst gemachte Erfrischung genießen.  So machen Höffner und die AOK PLUS den Elbepark fit.

Am Wochenende zuvor hatten die Eltern dabei geholfen, das marode Holz vom Hügel zu entfernen und Baufreiheit für die neuen Elemente zu schaffen. Jetzt entstehen vor den Augen der Kinder ein Krabbelsteig, Knüppelstufen, eine Baumstammtreppe, ein Tunnelpodest und eine Spielhütte auf dem Hügel. Auch ein Sandkasten wird integriert sowie Rutsche und Tunnel wieder eingebaut.

Die Kosten für die Sanierung betragen etwa 38 300 Euro und sind zum großen Teil über Spenden gedeckt. Die größte Summe hat Handke Bau aus Dresden gespendet (2 000 Euro). Für ein Klettermikado sucht die Kita noch nach Spendern. (SZ)