merken

Sebnitz

Neuer Vorstoß für Sebnitzer Brandhaus

Gehen die Pläne der Stadt auf, könnte die Sperrung der Kreuzstraße noch diesen Monat enden. 

Seit das Haus Kreuzstraße 23 am 16. Juni ausgebrannt war, ist die Kreuzstraße aus Sicherheitsgründen gesperrt.
Seit das Haus Kreuzstraße 23 am 16. Juni ausgebrannt war, ist die Kreuzstraße aus Sicherheitsgründen gesperrt. © Archiv: Dirk Zschiedrich

In den Fall Brandruine Kreuzstraße 23 in Sebnitz kommt jetzt doch Bewegung. 

Auf Drängen der Stadt Sebnitz fand am Montag eine Vor-Ort-Beratung mit dem Ingenieurbüro Ohl statt. Dieses hat vom Landkreis den Auftrag erhalten, eine Alternativlösung zur Sicherung des Gebäudes zu suchen, mit der eine Gefährdung des öffentlichen Verkehrsraumes dauerhaft ausgeschlossen werden kann. Dazu gehört natürlich eine statische Beurteilung. So soll eine Lösung gefunden werden, die einen Komplettabbruch der Ruine ausschließt, aber die Möglichkeit schafft, die Straße gefahrlos zu nutzen. Damit wäre auch der Grenzverkehr in beide Richtungen wieder  ohne schwierige Umleitungen möglich.

Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Bei günstigem Verlauf könnte die Straße Mitte September frei sein. „Wir werden mit allen juristischen Mitteln, aber nicht um jeden finanziellen Preis versuchen, die Kreuzstraße so schnell wie möglich wieder frei zu bekommen. Ich gehe nicht davon aus, dass vom Eigentümer Impulse zu erwarten sind“, sagt Oberbürgermeister Mike Ruckh (CDU). (SZ)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Bewegung am Brandhaus

Eine Baufirma beräumt die Reste vom Dach des Sebnitzer Hauses. Anschließend wird es gesichert. Wie es weitergeht, ist noch ungewiss.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.