merken

Neues Ambiente im Schuhhaus Dreßler

Das Traditionshaus in Ebersbach hat modernisiert und lädt zum Einkaufserlebnis ein. Das belebt auch die Bahnhofstraße.

© Thomas Eichler

Von Gabriela Lachnit

Ebersbach. Nach zweimonatiger Bauzeit ist das Schuhhaus Dreßler in der Bahnhofstraße/Ecke Marktstraße in Ebersbach wieder geöffnet. Das Geschäft mit 50-jähriger Tradition präsentiert sich jetzt heller, freundlicher und moderner. Neue Decken und Beleuchtung sind eingebaut worden, der Fußboden ist ebenso neu wie die Regale, in denen die Waren präsentiert werden. „Den Kunden erscheint der Verkaufsraum jetzt viel größer, obwohl wir nur in der Kinderabteilung durch das Rausreißen einer Wand mehr Platz geschaffen haben“, erklärt Doreen Liebe, die Inhaberin des Schuhhauses. Sie hat es 1998 von ihrer Mutter übernommen.

PPS Medical Fitness
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!

Der Umbau ermöglicht es, das Sortiment um Damen-Oberbekleidung zu erweitern. Hosen, Röcke und Blusen einer italienischen Marke werden angeboten. Auch das Taschensortiment ist größer geworden. Ebenso die Auswahl bei Kinderschuhen. Das habe eine Kundin erfreut sagen lassen, dass sie nun nicht mehr bis nach Görlitz fahren müsse, um Schuhwerk für ihre Sprösslinge zu kaufen, berichtet Doreen Liebe. Aber auch Altbewährtes finden die Kunden im Laden wieder: Die beiden zwitschernden Vögel, ein Rosenköpfchen und ein Pfirsichköpfchen, sind zur Freude der Kunden wieder da. Und die mehr als 40 Jahre alte Rakete, ein Dekorationsobjekt für Kinder, steht an ihrem gewohnten Platz.

Während der Bauarbeiten haben Doreen Liebe und ihre langjährige Mitarbeiterin Ines Klix nur wenige Meter weiter in der Bahnhofstraße in einem Ausweichladen verkauft. Das habe schon etwas Umsatzeinbuße gebracht. Aber jetzt, am traditionellen Standort, haben die Kunden den neuen Laden wohlwollend angenommen. Doreen Liebe hofft, dass er als Magnet wirken und mehr Besucher in die Bahnhofstraße locken kann. Denn die ist trotz ihrer baulichen Schönheit recht trist. Nur wenige Läden sind hier noch zu finden.

Großes Lob zollt die Schuhhaus-Inhaberin den Baufirmen, die den Ladenumbau gestemmt haben. „Ich bin sehr zufrieden mit dem, was die heimischen und regionalen Firmen hier geleistet haben“, sagt sie. Die einzelnen Gewerke hätten Hand in Hand gearbeitet und haben pünktlich Qualitätsarbeit abgeliefert, betont Frau Liebe.