merken

Neues Bauprojekt in Malter

Im Oberdorf stehen auf einem Gebiet Häuser, obwohl nicht alles rechtlich geregelt ist. Ein Investor will das jetzt klären.

© Symbolbild: dpa

Ein einheimischer Investor, der Unternehmer Henry Siebeneicher aus Hartmannsdorf, plant in Malter, Wohnbauten zu errichten. Dort wo am oberen Ortsrand der sogenannte Plattenweg von der Dippoldiswalder Straße abzweigt, sollen zwei Mehrfamilienhäuser entstehen. Dafür wird für die ganze Ecke mitsamt den Nachbargrundstücken ein neuer Bebauungsplan ausgearbeitet. Der Stadtrat hat dem Vorhaben auf seiner jüngsten Sitzung zugestimmt und entschieden, eine solche Planung aufzustellen, wie der Beigeordnete Peter Antoniewski informierte.

Die Planung soll aber nicht nur das Baurecht für die Neubauten regeln, sondern auch die Rechtsverhältnisse in der Umgebung. Durchfahrtsrechte und Leitungswege sollen endlich auf eine rechtlich saubere Basis gestellt werden. Bisher gilt das ganze Gebiet baurechtlich als sogenannter Außenbereich, obwohl dort teilweise schon Häuser stehen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Die Kosten für das Planungsverfahren trägt der Investor. Darüber hat er mit der Stadtverwaltung bereits vor zwei Jahren einen sogenannten städtebaulichen Vertrag geschlossen. Wenn die Planung einmal abgeschlossen ist, kann er Baurecht für seine geplanten Vorhaben bekommen. Der Standort ist attraktiv und bietet eine gute Aussicht über die Talsperre und ins Osterzgebirge.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/dippoldiswalde vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.