merken

Neues Brauereifest steigt

Nach drei Jahren ohne Event, ist jetzt die Entscheidung für eine Neuauflage des Festes in Radeberg gefallen.

© Toni Kretschmer

Von Thomas Drendel

Radeberg. Wehmütig erinnern sich viele Radeberger an das letzte Brauereifest vor drei Jahren. Bei herrlichstem „Kaiserwetter“ genossen damals rund 15000 Besucher die ausgelassene Stimmung. Die Queen-Coverband „MerQury“ spielte Welthits und Deutschlands bekanntester Comedian Olaf Schubert sorgte für einen unvergessenen Abend. Sogar Sachsenkönig Friedrich August III. stattete Radeberg an diesem Tag einen Besuch ab. Denn vor 110 Jahren hatte der König das leckere Pilsner aus Radeberg offiziell zu seinem Tafelgetränk erklärt. Dieses Jubiläum war auch der Anlass für das Fest. Viele Radeberger fragten sich danach: Wann können wir wieder ein solches Event erleben?

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Jetzt steht fest: Es wird eine Neuauflage des Brauereifestes geben. Das bestätigte jetzt Jana Kreuziger, Sprecherin der Radeberger Exportbierbrauerei. „Die meisten wissen ja, ein Brauereifest wird nicht jährlich gefeiert, sondern es braucht stets einen guten Anlass. Der ist im nächsten Jahr wieder gegeben. Aus Anlass des 800-jährigem Stadtjubiläum werden wir ein großes Brauereifest veranstalten“, sagte sie. „Von der Stadt und den Einwohnern wird gerade der zwölfmonatige Jubiläumskalender 2019 mit Inhalten gefüllt. Da möchten wir als Radeberger Exportbierbrauerei nicht fehlen. Radeberger hat ja selbst in der Stadt eine lange Tradition. Seit mehr als 145 Jahren sind wir hier aktiv“, erklärte sie.

Datum schon mal in den Kalender schreiben

Der Termin für das Brauereifest steht auch schon fest. Es wird am Sonnabend, dem 14. September 2019, gefeiert. „Wir geben den Termin so lange vorher bekannt, da kann sich jeder schon einmal das Datum im Kalender anstreichen und vielleicht bei seiner Urlaubsplanung berücksichtigen. Außerdem wollen wir natürlich, dass sich Vereine an dem Event beteiligen. Sie müssen schließlich ausreichend Zeit bekommen, um sich angemessen vorbereiten zu können“, sagt Jana Kreuziger. Was genau an dem Tag auf dem Brauereigelände an der Dresdner Straße geschehen wird, kann sie allerdings noch nicht sagen.

„Wir sind jetzt dabei, das Programm zusammenzustricken. Sicher ist jedoch, dass es für die Radeberger und ihre Gäste wieder viel zu erleben geben wird und dass Stände mit unterschiedlichsten kulinarischen Leckereien aufgebaut werden.“ Erste Eckpunkte zu den einzelnen Inhalten und der Programmgestaltung sollen im Frühjahr 2019 verraten werden, sagt sie.