Teilen: merken

Neues Dach für Zauckeroder Schule

Der Sturmschaden an der Freitaler Schule vom Januar soll ab Montag behoben werden. Gebaut wird bis zum Sommer.

© Karl-Ludwig Oberthür

Von Thomas Morgenroth

Freital. Am Montag soll mit der Reparatur des beim Sturmtief „Friederike“ schwer beschädigten Daches an der Glückauf-Grundschule in Zauckerode begonnen werden. Das teilt Freitals Pressesprecher Matthias Weigel mit. Der Wind hatte am 18. Januar einen großen Teil der Dachdeckung und der Dämmung abgehoben und in den Innenhof geweht. Auch die Entwässerung und der Blitzableiter wurden in Mitleidenschaft gezogen. Mit ersten Sicherungsmaßnahmen konnten weitere Schäden verhindert werden. Der Unterricht, betont Weigel, habe jederzeit uneingeschränkt stattfinden können. „Lediglich die betroffenen Innenhofbereiche blieben gesperrt.“

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Mehr als nur Kino

13 Filmemacher aus Sachsen haben den Freistaat auf den Kopf gestellt, von allen Seiten beleuchtet und in einzigartigen Kurzfilmen festgehalten. Im Kino werden sie nun zu einem besonderen Live-Erlebnis, das man gesehen haben muss.

Dort sollen am Montag auch die Arbeiten beginnen. „Das Material muss für die Entsorgung sauber getrennt werden“, sagt Weigel. Gleichzeitig sollen die restliche noch anhaftende Dachhaut und die Dämmung entfernt werden. Für den Abtransport Ende März ist der Einsatz eines Autokranes geplant. Weiterhin soll in der kommenden Woche das Gerüst im Außenbereich der Schule aufgestellt werden.

„Der Fortgang der Arbeiten ist natürlich von der Witterung abhängig“, sagt Weigel mit Blick auf die Rückkehr des Winters am Wochenende. Die Stadt rechnet mit einer Bauzeit bis zum Sommer. Der geschätzte finanzielle Aufwand liegt laut Weigel bei rund 110 000 Euro und soll über die Versicherung abgedeckt werden.