merken

Neues Geschenk für junge Eltern

Statt der Babybücher gibt es nun Geschenktüten zur Geburt des Kindes. Einige Lokalpolitiker haben noch andere Ideen.

© Marcus Brandt/dpa

Von Antje Steglich

Nünchritz. Bisher hatte der Nünchritzer Bürgermeister Gerd Barthold (CDU) zur Begrüßung von neu geborenen Kindern in seiner Gemeinde immer auch ein Babybuch als Geschenk für die Eltern in der Tasche. Die Bücher wird es in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen allerdings nicht mehr geben, kündigte der Rathauschef an. Die Bücher waren eine Spende der hiesigen Apotheken – und mit denen habe man bereits über eine Alternative beraten: Künftig erhalten die Eltern demnach eine Geschenktüte mit verschiedenen Produkten für ihren Nachwuchs.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Der Garten ruft

Bei LandMAXX-Baumärkten und Bauzentren gibt es viele tolle Sonderangebote rund um das Thema Garten. Hier sind Sie rundum versorgt - in 11 Filialen direkt in Ihrer Nähe.

Im Gemeinderat wurde die Abkehr vom bisherigen Geschenk sehr bedauert. Die Bücher seien sehr gut angenommen worden, sagte Udo Schmidt (SPD). Weil es bei Kosmetika zudem ganz viele verschiedene Vorlieben gebe, hat Schmidt Bedenken, dass einige Eltern die Geschenktüten vielleicht nicht so sehr würdigen werden. Hans-Jürgen Linke (CDU) hat deshalb vorgeschlagen, in Zukunft Gutscheine in die Geschenktüten zu packen. Wie die neuen Begrüßungsgeschenke für die Neugeborenen aussehen, soll nun noch einmal im Rathaus diskutiert werden. (SZ/ste)

Osterüberraschung