merken

Neues Immunsystem für Kenny

Der Pesterwitzer hat eine seltene Krankheit. Nachdem er neue Stammzellen bekommen hat, wird er nun in Berlin behandelt.

© privat

Von Tobias Winzer

Pesterwitz. Mitte Dezember 2015 hat Kenny neue Stammzellen bekommen. Jetzt wird das neue Immunsystem des Siebenjährigen Stück für Stück aufgebaut. „Nach der Chemotherapie und der Transplantation stehen weiterhin verschiedene medizinische Maßnahmen an“, schreiben seine Eltern auf der Facebook-Seite des Jungen. Dabei komme es zum Haarausfall und anderen Begleiterscheinungen wie Übelkeit. „Aber er ist sehr stark und macht richtig gut mit.“

Anzeige
DSC vs. USC Münster | 24. Oktober 2020
DSC vs. USC Münster | 24. Oktober 2020

Am 24. Oktober 2020 bestreiten die DSC Volleyball Damen ihr erstes Heimspiel in der Bundesliga Saison 2020/21 und treffen auf den USC Münster.

Der Junge und sein Zwillingsbruder Ricky leiden an der tödlichen Krankheit Adrenoleukodystrophie (ALD). Diese lebensbedrohliche Stoffwechselerkrankung bewirkt den Verlust des Kurz- und Langzeitgedächtnisses sowie motorische Störungen. Helfen kann eine Stammzelltransplantation. Doch dazu musste ein Spender gefunden werden, dessen Gene denen der Zwillinge sehr ähnlich sind. Die fremden Stammzellen kommen per Infusion ins Blut, nisten sich ins Knochenmark ein und bilden dort gesundes Blut.

Seitdem die Krankheit der beiden unter anderem in der Sächsischen Zeitung öffentlich gemacht wurde, hatten sich Tausende Menschen an sogenannten Typisierungsaktionen in Freital und Umgebung beteiligt. Bei einer Aktion in Pesterwitz Mitte November letzten Jahres machten allein dort rund 3 700 Menschen mit.

Anfang Dezember wurde ein passender Spender gefunden – allerdings nicht in der Region, sondern über die sowieso angelaufene weltweite Suche nach einem Stammzellenspender.

Für Ricky, bei dem die Krankheit im Gegensatz zu seinem Bruder schon ausgebrochen ist und für den eine Transplantation nicht infrage kommt, suchen die Eltern weiter nach anderer medizinischer Hilfe. Der Junge war zuletzt zu einer Reha-Maßnahme im Bavaria-Klinikum in Kreischa. Zurzeit besucht er nach Angaben seiner Eltern wieder die Grundschule in Pesterwitz.