merken

Bautzen

Neues Standbein Wohnmobil

Vor über fünf Jahren startete Patrice Konetzky in Großdubrau in die Selbstständigkeit. Mittlerweile hat er über 600 Kunden und eine neue Idee.

Patrice Konetzky hat sich den Traum von der Selbstständigkeit vor fünf Jahren erfüllt. Jetzt vermietet er sogar ein Wohnmobil.
Patrice Konetzky hat sich den Traum von der Selbstständigkeit vor fünf Jahren erfüllt. Jetzt vermietet er sogar ein Wohnmobil. © Steffen Unger

Großdubrau. Es passt an den Gebäuden farblich alles zusammen. Auf dem Hof vom Autozentrum Großdubrau stehen Autos zum Verkauf bereit. Und ein Wohnmobil. Das jedoch will Inhaber Patrice Konetzky nicht verkaufen, das will er spätestens ab Oktober vermieten. Anderthalb Jahre hat es gedauert, bis er die Idee umgesetzt hat. Aus einem besonderen Grund.

Begonnen hat der 41-Jährige im März 2014. Da eröffnete er im ehemaligen Feuerwehrgerätehaus einen Fahrzeugservice. 17 Jahre lang war er vorher nicht in seinem Heimatort – doch er hatte Heimweh, genauso wie seine Frau Katrin, die aus Luppa stammt. Also kauften sie das alte Feuerwehrhaus nebst dem anschließenden Wohnhaus. Bereut haben es Konetzkys nicht, auch wenn manchmal wenig Zeit für die Familie bleibt, gibt Patrice Konetzky zu. Angefangen hat er mit Serviceleistungen für die Fahrzeuge, bei Meisterleistungen unterstützte ihn im ersten Jahr sein Schwiegervater Peter Heiduschka, der in Luppa eine Werkstatt hat. 

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Doch schon im zweiten Jahr kam Bernd Schuster aus Königswartha dazu, der als Kfz-Techniker für ihn tätig ist. Die Aufträge nahmen zu, über 600 Kunden hat Konetzky in der Kartei. Und so begann er auch, sich mit Autohandel zu beschäftigen. „Die Leute hatten gefragt, und so habe ich es probiert. Und es funktioniert“, schmunzelt er. Zwischen fünf und zehn Autos verschiedener Marken stehen bei ihm auf dem Hof, alle verkaufsbereit. „Bei mir muss alles in Ordnung sein, da bin ich ein bisschen penibel“, gibt der junge Mann zu.

Kunden kommen sogar aus Dresden

Er freut sich auch, dass er mittlerweile Dekra-Prüfstützpunkt ist, einen Bremsenprüfstand der neuesten Generation sowie einen Scheinwerfereinstellplatz besitzt und neuestens auch die Achsvermessung anbieten kann. Kunden, die bis aus Dresden kommen, wollen bei ihm das Automatikgetriebe spülen lassen. „Das ist eine eher selten angebotene Leistung“, sagt Patrice Konetzky. Und hat noch eine Neuigkeit: Spätestens ab Oktober wird er ein Wohnmobil anbieten. Anderthalb Jahre hat es von der Idee bis zur Umsetzung gebraucht. „Ich wollte das Wohnmobil so einrichten, wie ich es mir selber vorgestellt habe. „In den vergangenen vier Jahren sind wir selber mit einem Wohnmobil in den Urlaub gefahren“, erzählt Patrice Konetzky. 

Dann stand irgendwann die Frage, ob sie das Fahrzeug jedes Mal mieten wollen oder ihr Auto selber vermieten. So kam das jetzige Fahrzeug nach Großdubrau. Ausprobiert hat es die Familie in diesem Sommer. Und so können dort vier Personen einen schönen Urlaub mit verbringen. Viele Kleinigkeiten und raffinierte Details machen das Innenleben der Wohnung auf Rädern interessant. So hilft ein Solardach, Strom zu sparen, die Heckgarage ist bequem von beiden Seiten zu öffnen. Zu öffnen sind auch alle Fenster im Auto – gleichzeitig bieten Fliegengitter Schutz. Die Ausstattung wird komplett mit vermietet – vom Geschirr bis zur Wäschespinne und den Campingmöbeln. 

Konetzky hat auch viel an die Privatsphäre von Teenagern gedacht – klar, denn seine Tochter ist mittlerweile auch 16 Jahre und beginnt jetzt eine Ausbildung zur Krankenschwester im Krankenhaus Bautzen. Auf der Internetseite beantwortet der Firmenchef alle Fragen rund um das Fahrzeug. „Wenn die Vermietung gut läuft, kann ich damit vielleicht einen Angestellten finanzieren“, sagt Konetzky.

www.caravanzentrum-grossdubrau.de