merken

Löbau

Neugersdorfer Ortsumfahrung dicht

Ab Montag wird an der S 148 gebaut. Sämtlicher Verkehr rollt dann durch die Stadt. Dort wurden schon Vorkehrungen getroffen. 

Bis zur Kreuzung Kamerun ist die Neugersdorfer Ortsumfahrung ab dem 18. März gesperrt. © Rafael Sampedro

Da ist sie wieder, die Ampel an der Holzmarkt-Kreuzung in Neugersdorf. Anwohner im Oberland wissen bereits, was das bedeutet: Bauarbeiten. Die Behelfsampel wird immer dann aufgestellt, wenn an anderen großen Ausfallstraßen im Umkreis gebaut wird. Dann nämlich rollt mehr Verkehr durch die Stadt - und an der Holzmarkt-Kreuzung ist die Vorfahrtsregelung etwas verwirrend. Damit es nicht kracht, gibt's zur Sicherheit eine Zusatz-Ampel. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Uhrenreparatur mit viel Liebe zum Detail 

Das Familienunternehmen "Uhren und Schmuck Ganner" setzt auf Nachhaltigkeit und individuelle Beratung. 

Diesmal stehen Bauarbeiten an der Neugersdorfer Ortsumfahrung, der S 148, an. Ab der Einmündung in die Rumburger Straße wird die Umfahrung ab Montag, dem 18. März, gesperrt. Auch die Absperrung liegt schon bereit. Konkret wird an der Brücke über die Bahnlinie gebaut, informiert Isabel Siebert, Pressesprecherin im Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) auf Nachfrage der SZ. Weil es sich um eine Staatsstraße handelt, ist die Landesbehörde zuständig für Erhalt und Sicherheit der Straße. An der Bahnbrücke werden die Kappen erneuert, auch am Bauwerk selbst sind Arbeiten zur Instandsetzung geplant, so Frau Siebert. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Ende Juli dauern. Die Reparaturen kosten rund 400.000 Euro, die der Freistaat aus Steuermitteln bezahlt. 

Der Verkehr wird während der Vollsperrung durch Neugersdorf umgeleitet. Die Bauarbeiten und damit das höhere Verkehrsaufkommen in der Stadt ziehen einiges nach sich, was Autofahrer in den nächsten Wochen und Monaten beachten müssen. So gilt an der Zittauer Straße Halteverbot. Denn dort führt die Umleitung entlang. Autofahrer werden über die Hauptstraße, die Postkreuzung und die Zittauer Straße wieder zurück auf die S 148 geleitet. Die ist ab der Kamerun-Kreuzung in Richtung Tschechien wieder offen. 

Mehr Lokales:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau